Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

12.000 5G-Antennen aktiv

Mehrere tausend 5G Sende Stationen hat die Deutsche Telekom nun in Betrieb genommen. Davon sollen 16 Millionen Menschen profitieren, ob gewollt oder nicht.

Das Unternehmen hat auf einen Schlag mehrere tausend 5G-Stationen in Betrieb genommen, so dass mittlerweile stolze 12.000 5G Stationen in Deutschland aktiv sind.

Das Ende der Fahnenstange im 5G Ausbau ist damit noch lange nicht erreicht. Woche für Woche will die Telekom ihre 5G Kapazitäten in Deutschland weiter ausbauen. Bis Mitte Juli sollen 40 Millionen Menschen in Deutschland 5G im Telekom-Netz nutzen können, verspricht die Telekom. Schon jetzt seien über 1000 Städte und Gemeinden mit 5G versorgt, ob gewollt oder nicht.

Bis Ende des Jahres sollen 40.000 5G-Antennen im Betrieb sein, auch hier: ob gewollt oder nicht!

Dieses Tempo beim 5G-Ausbau ist gemäß Telekom dem variablen Einsatz von Mobilfunk-Frequenzen geschuldet. Die Telekom nutzt dazu 15 Megahertz im 2,1 Gigahertz-Band sowohl für LTE als auch für 5G.

Auf 3,6 Ghz wird in Großstädten gefunkt, zweckdienlich um höhere Geschwindigkeiten zu erreichen. Auf dem Land dagegen kommt das 2,1-GHz-Frequenzband zum Einsatz, für mehr Reichweite.

Welche Schäden nun im unfreiwilligen Massenexperiment 5G vorsätzlich und ignorant von Industrie und Wirtschaft verursacht werden, können wir zeitnah beobachten. Faktisch belegt sind hinreichend die Schäden an Natur, Wälder und Bäumen in Bamberg und Hallstadt.

Die Untersuchung der Wälder in Bamberg und Hallstadt (Deutschland) kombinierte fotografische und Beobachtungsdaten sowie gemessene elektromagnetische Strahlung. “Dies stellt eine Gefahr für Bäume weltweit dar”, sagte Cornelia Waldmann-Selsam, Koautorin der Studie, “Diese Ergebnisse stimmen mit der Tatsache überein, dass Schäden, die durch Mobilfunkmasten an Bäumen verursacht werden, normalerweise auf einer Seite beginnen und sich mit der Zeit auf den ganzen Baum ausdehnen. Andere Studien zeigen, dass drahtlose Strahlung das Pflanzenleben vernichtet.“


TOP AKTUELL: