Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

2000 Soldaten rücken in Liverpool ein

»Zweitausend Soldaten rücken in diesen Tagen in Liverpool ein, um das Pilotprojekt „Moonshot“ zu unterstützen. Von Freitag an soll allen, die in der Stadt leben und arbeiten, wöchentlich ein Corona-Test angeboten werden. Die Regierung stellt dabei erstmals massenhaft Schnelltests zur Verfügung, die sie überwiegend aus China und Südkorea gekauft hat. „Diese Tests werden die vielen Tausend Menschen in der Stadt, die keine Symptome haben, aber andere unwissentlich anstecken können, identifizieren“, sagte Premierminister Boris Johnson. Sollte das Pilotprojekt erfolgreich sein, will die Regierung bis Weihnachten Millionen der neuen Schnelltests im ganzen Land einsetzen.

Geplant ist, in Liverpool mobile Teststationen vor Schulen, Krankenhäusern und Arbeitsstätten aufzubauen. Bürgermeister Joe Anderson kündigte an, Bürger auch in ihren Wohnungen testen zu lassen. Die Kapazitäten erlaubten es, dass sich die etwa 500.000 Liverpooler einmal pro Woche ohne Voranmeldung testen lassen können, sagte er…

Mit Spannung wird nun beobachtet, wie viele Bürger das Angebot annehmen. Es besteht keine Testpflicht, und auch Arbeitgeber können ihre Beschäftigten nicht zu einem Test zwingen. Die Gewerkschaft GMB warnte allerdings davor, dass einige Unternehmen die Corona-Tests wie betriebliche Gesundheitsuntersuchungen behandeln könnten. Eine Verweigerung würde zwar nicht als grobes Fehlverhalten eingestuft, könnte aber disziplinarische Schritte nach sich ziehen..

Darüber berichtete am 3.1.1. faz.net.


TOP AKTUELL: