Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Aktueller Impfskandal!

Aktuell! Bill Gates und Big-Pharma verursachen Impfskandal in den afrikanischen Ländern und die WHO warnt vor einer Ausbreitung

UN zwingt einen von Bill Gates geförderten Impfstoff zuzulassen, der jetzt in Afrika einen Ausbruch von Polio verursacht und Kinder lähmt.

Dies sollte eigentlich einer der größten Skandale im Bereich der öffentlichen Gesundheit sein, aber ihm wird wenig Aufmerksamkeit geschenkt – vor allem wegen des hohen Bekanntheitsgrades der beteiligten Personen und Organisationen.

Die Vereinten Nationen sahen sich gezwungen zuzugeben, dass eine große internationale Impfstoff-Initiative den Ausbruch der Krankheit fördert, anstelle sie zu beseitigen.

Während internationale Organisationen wie die Weltgesundheitsorganisation (WHO) sich regelmäßig damit brüsten, dass sie angeblich Polio mit Impfstoffen “ausrotten” wollen, scheint das Gegenteil der Fall zu sein. Ihre jahrzehntelange Kampagne zur Ausrottung der Kinderlähmung tötet jetzt eine Vielzahl unschuldiger junger Menschen, die vor allem in den armen Ländern leben.

Es scheint dass die Gesundheitsbehörden allmählich anfangen zuzugeben, dass ihr Plan, die “wilde” Kinderlähmung zu stoppen nicht erfolgreich ist, da zahlreiche Kinder durch einen tödlichen Stamm des Erregers, der aus einem Impfstoff gewonnen wurde, gelähmt werden – was die Ausbreitung eines virulenten Polioerregers verursacht.

Diese jüngste durch Big-Pharma ausgelöste Pandemie ist in den afrikanischen Ländern Tschad und Sudan ausgebrochen, und der Schuldige wurde identifiziert: ein vom Impfstoff abgeleitetes Polio-Virus Typ 2. Beamte befürchten nun, dass dieser neue gefährliche Stamm bald “Kontinente überspringen” und weitere tödliche Ausbrüche auf der ganzen Welt verursachen könnte.

So schockierend es klingt, dieses Big Pharma-Debakel ist nicht neu. Nachdem sie über einen Zeitraum von 30 Jahren rund 16 Milliarden Dollar für die Ausrottung der Kinderlähmung aufgewendet haben, haben internationale Gesundheitsbehörden die Krankheit “versehentlich” wieder in Pakistan, Afghanistan und auch in den Iran eingeschleppt, da diese Region Zentralasiens von einem virulenten Polio-Stamm betroffen war, der durch den dort vertriebenen pharmazeutischen Impfstoff von Unternehmen hervorgebracht wurde. Darüber hinaus ordnete die äthiopische Regierung 2019 nach einem ähnlichen Ausbruch von diesem Impfstoff verursachter Kinderlähmung die Vernichtung von 57.000 Fläschchen des oralen Polioimpfstoffs Typ 2 (mOPV2) an.

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass der orale Polioimpfstoff von der Global Polio Eradication Initiative (GPEI), einem Konsortium, das von der Bill & Melinda Gates Foundation unterstützt und finanziert wird, an die afrikanische Bevölkerung weitergegeben wird.

All dies sollte Anlass zur Besorgnis geben, insbesondere da westliche Regierungen und Big-Pharma sich alle beeilen, ihren neuen, von Bill Gates finanzierten experimentellen Coronavirus-Impfstoff für die Weltbevölkerung einzuführen.


Quellen

https://www.who.int/csr/don/01-september-2020-polio-sudan/en/

https://www.sciencemag.org/news/2019/07/surging-cases-have-dashed-all-hope-polio-might-be-eradicated-2019

https://www.afro.who.int/pt/node/11337

https://www.gatesfoundation.org/what-we-do/global-development/polio

Circulating vaccine-derived poliovirus type 2 – Sudan

Africa now free of wild poliovirus, but polio threat remains

UN says new polio outbreak in Sudan caused by oral vaccine

TOP AKTUELL: