Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Antifa terrorisiert blutig friedliche Demonstration

Eine Kundgebung zur Förderung der Redefreiheit und zur Anprangerung der Big Tech Zensur (Silicon Valley Konzerne) wurde am Samstag in San Francisco hässlich, als Hunderte auf nackte Gewalt fokussierte Antifa Truppen auftauchten und die Demonstranten beschimpften und brutal angriffen, wobei einem der Organisatoren ein Zahn ausgeschlagen wurde.

Die konservative Gruppe Team Save America organisierte die Veranstaltung, um gegen Twitter zu protestieren, das ihrer Meinung nach die Redefreiheit zensiert. Sie planten, sich auf dem Platz der Vereinten Nationen zu versammeln, bevor sie den Protest in das Twitter-Hauptquartier ein paar Blocks weiter verlegten. Doch die Veranstaltung entwickelte sich schnell zu einem Schreikampf und Gewalt, als Hunderte von Antifa-Black-Blocs die Szene stürmten.

Das Video zeigt einen Antifa-Gewalttäter, der Philip Anderson, einen Organisator der Veranstaltung, schlägt und ihm einen Zahn ausschlägt.

Anderson postete ein Bild der Folgen in sozialen Medien und sagte, er sei von der Antifa angegriffen worden.

„Das passiert, wenn man die Redefreiheit verliert“, sagte Anderson über Buh-Rufe, als die Menge Gegenstände nach ihm warf. Das ist es, was aus unserem Land wird.“

Die Veranstaltung wurde abgesagt, bevor sie überhaupt richtig begonnen hatte.

Ein weiterer Protestler, der ein Trump 2020-Hemd trug, wurde irgendwann von einem Gewalttäter angegriffen.

Soziale Medienunternehmen sind kürzlich wegen offensichtlicher Zensur unter Beschuss geraten.

Quelle: US Medien, Foxnews, Breitbart