Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Basiswissen Entgiftung

Vor 20 oder 30 Jahren hätte ich jeden ausgelacht, wenn mir dringend angeraten worden wäre, meinen Körper “entgiften” zu müssen. Kaum einem Argument wäre ich offen gegenüber gestanden, denn wozu soll ich meinen Körper entgiften, wenn ich Tag ein, Tag aus einigermaßen gesund lebe?

Ich bin zu einer Zeit und in einer Familie aufgewachsen, in welcher eine ausgewogene Ernährung, viel Bewegung und vor allem sehr viele Sonnen-Aufenthalte völlig normal waren. Ich bin aber auch zu einer Zeit groß geworden, in der man den Medien, der Werbung und den Staatsorganen blind alles geglaubt und vertraut hat. Erst viel später schälte sich eine Täuschungsschale nach der anderen von der Heuchelei-Zwiebel und legte die Realität hinter der Fassade offen.

Wer bitte hatte sich früher einen Kopf darüber gemacht, ob Pestizide in der Landwirtschaft eingesetzt werden und wie schädlich diese wohl sein könnten? Man hat einfach “denen da oben”, man hat dem “System”, man hat dem Guten im Menschen vertraut. Die Logik ist einfach. Menschen, wie Sie und ich, arbeiten für das Gemeinwohl, die Gemeinschaft und somit füreinander. Welcher Mensch würde sich schon für das vergiften anderer Menschen aktiv einsetzen? Und doch hat man geschickt und infam ein Gebäude errichtet, in welchem tausende von Menschen aktiv mitwirken, die Schein-Fassade und die giftige Ausbeutung aufrecht zu erhalten.

Heute, also 20-30 Jahre später wissen wir, dass Charakterlose, Herrschsüchtige und Verwirrte vor Jahrzehnten bereits lokal und global ein Netzwerk aufgebaut haben, um den Großteil der Menschen zu töten und den Rest in den diktatorischen Transhumanismus zu zwingen.

Fürsorgebewusstsein, vorallem aber das Verantwortungsbewusstsein wurde zugunsten des Konzern-Profits, ihrer Markt-Macht national und international gegen alle Vernunft wissentlich und gnadenlos geopfert. Es war naiv zu glauben, Volksvertreter würden das Volk und den Menschen vor Schaden bewahren und beschützen wollen.

Das neue “Normal”

Der Anstieg von Pestiziden, Giften und Naturverbrechen verzeichnete unaufhörlich, weltweit, auch in Deutschland, Höhenflüge ungeahnten Ausmaßes. Pestizide wurde das neue “Normal”. Alleine daran können wir glasklar die “Masche” erkennen, unseren gesunden Menschenverstand um 180 Grad ins Groteske und Absurde führen zu wollen. Wieso muss eine gesunde, nicht vergiftete Lebensweise außergewöhnlich sein? Wieso werden Pestizid-verseuchte Lebensmittel und Produkte nicht als “VORSICHT-Produkte” gekennzeichnet und Bio-Produkte dagegen als der neue Standard erklärt? Wieso ist eine Bio-Landwirtschaft “aufwändiger und teurer” als eine konventionelle Pestizid-Landwirtschaft? Andere Länder beweisen das Gegenteil … übrigens auch Russland.

Bereits hier erkennen wir, in welcher verkehrten, auf den Kopf gedrehten Welt wir leben.
Wollen wir so leben oder dürfen wir allmählich die harten Konsequenzen ziehen?

Natürliche Ernährung ist bis heute außergewöhnlich, denn Produkte in den Supermärkten gleichen eher toten Füllstoffen, als das man von “Lebens-Mitteln” sprechen könnte. Maschinell verarbeitete Produkte können kaum noch “Leben” enthalten. Denken Sie an all die Konzentrate, vom Fruchtsaft bis hin zum Gemüse. All das Lebendige und die Mikronährstoffe werden durch Wasserentzug (Dehydrierung) entfernt, was für Konzerne Kostenersparnisse durch geringes Transportgewicht bedeutet, um dann im Abfüll-Land totes Wasser wieder hinzu zu fügen. Gesund ist etwas anderes. Denken Sie an die tausenden “Fertigprodukte”, maschinell-industriell hergestellt. Mit lebendiger Ernährung hat auch das nichts zu tun.

Glauben Sie wirklich noch die Lüge, dass man 7 Milliarden Menschen nur mit industrieller Lebensmittelherstellung ernähren könnte? Selbstverständlich können wir alle Menschen ernähren, wenn wir uns an das Zellenprinzip in unserem Körper erinnern. Und weil Ihnen genau dieses Zellenprinzip total unbekannt ist, wissen Sie jetzt auch, was man Sie nicht wissen lassen will.

Und weil all das nicht reicht, werden Gifte im Zuge des Geo-Engeneerings in den Himmel gesprüht. Gifte, für die man im “normalen” Leben lebenslänglich hinter Gitter wandern würde und auch müsste. Jede Regierung, weltweit, auch in Deutschland weiß sehr gut über die Himmel-Giftsprüher Bescheid. Genau wie die Corona-Lügen, belügt man die Bevölkerung auch hier. Hetzkampagnen der Medien ändern an den Fakten nichts.

SIE VERGIFTEN DIE LUFT, DEN BODEN, DIE MENSCHEN UND DIE NATUR PUNKT

Die Perversion aus all diesen hochkriminellen Aktivitäten besteht darin, dass kein Staatsvolk weltweit diese Vergiftungen zu Wasser, zu Luft, zu Boden jemals beauftragt und authorisiert hätte. Auch die russische oder amerikanische oder europäische Bevölkerung hat NIEMALS ihre Volksvertreter zu derart kriminellen Vorgängen autorisiert. Hier werden weltweit Verbrechen begangen.

Und doch müssen Mensch, Tier und Natur mit diesen Vergiftungen irgendwie klar kommen, wenn sie es denn erst einmal begreifen, wie pervers sie ungewollt vergiftet werden. Wie weit liegt die Behauptung, dass mindestens 50% aller Krankheiten und Symptome ohne die unnötigen Vergiftungen gar nicht erst entstehen würden, von der Wahrheit und Realität entfernt?

Keine aktuelle Volksvertretung meint es derzeit wirklich gut mit ihrem Staatsvolk.
Also helfen wir uns selbst, dann hilft uns Gott, so das Sprichwort. Entgiften wir, so gut wir können, um die nächsten Wochen, Monate und Jahre stärker und leichter überstehen zu können. Noch können Sie jeweilige Produkte günstig und hochwertig auf Vorrat einkaufen. In wenigen Monaten mag das anders aussehen, wenn die weltweite Versorgung desaströs zusammenbricht.

Es wird der Zeitpunkt kommen, ab welchem die Kriminellen sich verantworten müssen, ab welchem keine Gifte mehr vorsätzlich aus Flugzeugen versprüht und ab welchem keine Böden mehr mit Pestizid-Giften verseucht werden. Bis dahin gilt:

Was du heute kannst entgiften, verschiebe nicht auf morgen

Danny D. Wenk 🙂

Grundsätzlichkeiten

Disclaimer, rechtlicher Hinweis: ich mache weder für eine Marke noch für eine Behandlung Werbung, geschweige denn stellt dieser Artikel eine medizinische Beratung oder Empfehlung dar. Wenn Sie etwas unternehmen wollen, fragen Sie ihren kompetenten, vertrauenswürdigen Arzt/Heilpraktiker. Alle Hinweise beruhen auf meinen privaten Erfahrungen

Wenn Sie nicht wissen, was Sie tun, tun Sie es nicht. Das ist elementar wichtig, wenn Sie Ihren Körper entgiften wollen. Es gibt soviele Stolperfallen, die Sie vermeiden können. Denn am Ende müssen Sie am eigenen Leib ausbaden, was Sie nicht bedacht haben.

Beachten Sie, dass jeder Körper und jeder Lebensumstand immer individuell und unterschiedlich ist. Keine Empfehlung kann eine Allgemeingültigkeit besitzen. Kein Verfahren und keine Vorgehensweise ist für jeden Menschen in jeder Situation richtig oder falsch. Spezielle Situationen sind in diesem Artikel nicht berücksichtigt und bedacht! Es geht um Allgemeinwissen.

In diesem Kapitel möchte ich ein Grundverständnis vermitteln, damit Sie lernen zu wissen, was Sie tun, wenn Sie Veränderungen mit Ihrem Leben und Körper angehen wollen. Persönlich tue ich mich vermutlich etwas leichter mit einem Thema wie Entgiften, da ich neben den klassischen Lehrinhalten wie Psychologie, Anatomie und Physologie auch energetisches Lehrwissen und alternative Heilmethoden weltweit studiert habe. Zudem habe ich eine Vielzahl an Entgiftungsvarianten auf eigene Verantwortung getestet.

Aber auch ich musste in den letzten 15-20 Jahren bitter lernen, dass pauschale Aussagen, selbst von Ärzten und sogenannten Heilern zu misstrauen ist, denn kein Körper reagiert wie ein anderer Körper. Nehmen wir Vitamin C. Noch immer gibt es weltweit Ärzte und Heilpraktiker, welche Vitamin C in Hochdosen sogar intravenös verabreichen, ohne zu prüfen, ob unser Körper zurecht den Vitamin C Spiegel abgesenkt hat. Unser Körper ist keine Maschine und weitaus intelligenter, als wir es ihm zutrauen.

Wenn ein Körper niedrige Vitamin C Werte aufweist, kann das vom Körper so gewollt sein. Zum Beispiel bei Schwermetallbelastungen fährt der Körper Vitamin C herunter, zum Schutz vor dem “methyllieren”. Vitamin C kann dazu beitragen, dass Giftstoffe die Blut-Hirnschranke überwinden können und das will weder der Mensch noch der Körper. Welchen Sinn macht es in diesen Fällen Vitamin C zu verabreichen? Über die vielen Todesfälle bezüglich unverantwortlicher Supplimentierungen spricht niemand, weder die Entgiftungsgurus noch die Anwender.

Solange der Mensch nicht 3 Millimeter vor dem Skorbut steht, haben Vitamin C Hochdosierungen nichts im Körper verloren. Vielmehr müssen die Ursachen beseitigt werden, die der Grund für die niedrigen Vitamin & Mineral & Hormonwerte sind. Den Rest erledigt der Körper von selbst.

Auch gibt es bis heute noch immer Ärzte, welche über Entgiftungen lächeln. Das können Sie mit KfZ Werkstätten und Automobilherstellern vergleichen, welche bis heute behaupten, Getriebeöl-Befüllungen wären lebenslange Befüllungen, was absoluter Unfug ist. Je frischer das Öl, desto besser.

Also sehen wir uns gemeinsam meine Erfahrungswerte an:

Hypes und Extreme meiden

Top Tipp No 1: meiden Sie Extreme, ganz besonders meiden Sie Ratschläge und Empfehlungen aus dem Internet oder Video-Kanälen wie Youtube, wenn von wundersamen Heilungen oder Entgiftungen oder Produkten geschwafelt wird, und am Ende es einfach nur Influencer-Müll, Verkaufspropaganda und Aufmerksamkeitsdefizit-Syndrome beinhaltet. Kerngesunde junge Menschen empfehlen Super-Duba-Öko-Bio-Drinks. Wem soll das helfen, Ihnen? Gleiches gilt für Empfehlung für Entgiftungen. Pauschale Aussagen zu Entgiftungsvorgängen können fatale Folgen haben. Jeder Körper ist anders, jede Körper benötigt eine andere Herangehensweise und ein anderes Tempo.

Wenn Sie bereits unter gewissen Symptomen leiden und Sie Empfehlungen eines Influencers sehen, welcher nicht Ihre Leiden hat, wie wertvoll oder fatal kann dann jene Empfehlung sein?

Ich habe mich grundsätzlich für den natürlichen und sanften Weg entschieden. Wann immer mein Körper von Menge X an Belastungen entgiftet war, ging es ihm besser und zeigte es mir spürbar.

Giftzufuhr stoppen

Top Tipp No 2: entdecken Sie Ihre Giftquellen und beenden Sie die Aufnahme dieser Giftstoffe in Ihren Körper. Nehmen wir einfache Beispiele, wie Zucker, Chemie, pestizid-belastete Nahrung.

Ich liebe Süßigkeiten und das schon mein ganzes Leben. Ich glaube es war 2008, als ich bei jedem Griff in Supermarkt-Regal prüfte, was in diesem Produkt enthalten war. Vorher machte ich mich schlau über die wichtigsten Namen von Zucker-Varianten und Sie werden erstaunt sein, auf wie viele Arten man Zucker auf der Zutatenliste finden kann.

  • raffinierter Zucker
  • Gelierzucker
  • Hagelzucker
  • Kandis-Zucker
  • Puderzucker
  • Weißzucker
  • Glukose
  • Dextrose
  • Milchzucker
  • Malzzucker
  • Maiszucker
  • Isoglukose
  • Maissirup
  • Saccharose
  • Invertzucker
  • Isomaltulose
  • Fruktose

Nun gibt es noch Zucker-Ersatzstoffe wie

  • Sorbit
  • Sorbitol
  • Glucitol
  • Aspartam

Allerdings können Sie Aspartam auch unter den Namen „Canderel“, „Equal“ und „NutraSweet“ finden, falls Sie glauben Aspartam könnte Krebs erregend sein.

Ich habe begonnen alle Produkte zu meiden, welche keinen Vollrohrohrzucker enthielten sowie eine Fülle von künstlichen Zutaten beinhalteten. Mein Weg hier war sehr einfach, denn Verzicht muss ja nicht sein. Jedes Produkt, auch Süßigkeiten können Sie selbst herstellen. Mir fiel dabei auf, dass es zeitraubend sein konnte, seine Schokolade, seinen Kuchen, seine Süßigkeiten in Eigenregie zu erschaffen. Dies führte dazu, dass ich weniger Füllstoffnahrung, weniger industrielle Süßigkeiten, vorallem aber weniger Industriezucker-Varianten gegessen habe.

Der nächste Schritt war das backen von Brot. Glauben Sie bloß nicht, dass Brot backen unmöglich wäre. Selbst einem Hartz4 Betroffenen können Sie vorrechnen, dass man für 1,50€ entweder 10 Brötchen oder ein gesundes Brot backen kann und das auch noch mit Bio-Mehl.

Inzwischen backe ich seltener Brot, da ich meine Bäckerei gefunden habe, welche Bio-Brot mit Bio-Urkorn-Mehl in Top Qualität herstellt und ich diese Unternehmen gerne unterstütze.

Wenn Sie auf Obst stehen und deswegen Apfelmus und Erdbeer-Marmelade essen, können Sie dieses herrliche Obst auch unverarbeitet weiter genießen. Warum nicht Äpfel und Erdbeeren und Früchte roh und gewaschen essen? All die guten, wertvollen Stoffe in einer Frucht gehen durch kochen größtenteils verloren.

Das Gleiche gilt für pestizid-belastete Nahrung. Mir wurde schnell klar, dass Bio und Öko nicht immer frei-von-Pestiziden ist, allerdings enthalten diese Produkte weniger Pestizide. Ich habe konsequent alle Nicht-Bio-Produkte links liegen gelassen. Suchen Sie Ihren Bio-Bauern in der Umgebung. Kaufen Sie Gemüse und Co dort bei Ihrem Bio-Bauern. Jedes lokal gekaufte Produkt hilft ihrer Umgebung und lässt eine Grunversorgung vor Ort gesund anwachsen. Für alles gibt es Alternativen, denn jeweniger Sie Ihren Körper unnötig belasten, desto weniger müssen Ihre Organe entgiften.

Verzicht ist deswegen nicht nötig, eine sorgfältige Auswahl dagegen schon.

Verstehen lernen

Ich stelle Ihnen hier einen Link zu einem Beitrag zur Verfügung, der Ihnen hilft Ernährung zu verstehen. Sich ernähren ist nicht schwer, sich gesund zu ernähren ist noch viel leichter. Wenn Sie verstanden haben, wie natürliche Ernährung funktioniert, erkennen Sie sofort, dass Sie auf nichts verzichten müssen. Und Sie spüren sehr zügig, um wie viel besser Sie sich fühlen.

Dieser Artikel mag vielen Gesundheits- & Ernährungsberatern sauer aufstoßen, aber da müssen die werten Damen und Herren durch 🙂 Es ist einfach zuviel Extremes und teils auch Unfugwissen unterwegs.

Top Tipp 3: Artikel -> Ernährung kann einfach sein

Natürlich Entgiften

Top Tipp 4: Jede Form von Entgiftung ist eine Kraftanstrengung für Ihren Körper.
Ziel sollte also sein, das entgiften so in den Alltag einzubauen, dass Sie nicht bettlägrig werden und den Alltag weiterhin genießen können. Es hilft Ihrem Körper und Ihrem Wohlbefinden ungemein, wenn Sie sich mental und geistig auf diese Entgiftungskuren einstellen. Visualisieren Sie die Leichtigkeit des Loslassen und wie es sich wohl anfühlt, freier von den Giftstoffen zu leben. Mir hat das geholfen, denn die Materie/Körper folgt dem Geist.

Mir wurde oft gesagt: das wäre ja nur Placebo-Effekt-Hascherei, worauf ich bis heute antworte:
“…. und was ist an einem Effekt schädlich oder schlecht, wenn dieser dazu führt, dass es mir besser geht, etwas schneller in mir heilt oder ich ein Ziel gelassener erreiche? Beweist der Placebo-Effekt am Ende, dass der Körper/die Materie dem Geist folgt?”

Ich habe mich für natürliche Produkte entschieden, denn die Natur gibt uns alles, was wir benötigen, um zu leben. Eine isolierte Betrachtung der Welt hilft nur denjenigen, die Sie und mich als Sklaven sehen möchten, hilflos, unselbständig, ausgeliefert, unwissend. Beschäftigen Sie sich mit diesem Thema, soweit es Ihr Verständnis zulässt. Sie müssen kein Profi sein oder werden, aber Sie müssen wissen was Sie tun. Am Ende übernehmen Sie ja sowieso die Verantwortung dafür.

Natürliche Produkte sind z.B. Chorella, rohes Sauerkraut, Zeolith, Kurkuma, Astaxanthin und viele weitere auch. Allerdings hat jedes Produkt seine Hauptfunktion und Vorliebe. Rohes Sauerkraut arbeitet anders als Chlorella gehören aber beide in die Kategorie “Bindemittel”. Kurkuma oder Astaxanthin entgiften ebenso, in dem es hilft gewisse Stoffe auszuscheiden, allerdings gehören jene Produkte eher in die Kategorie Immunaufbau, Zellenschutz, Entzündungshemmer.

Manche der Produkte sind wasserlöslich, andere dagegen öl-löslich, auch das ist für Sie und Ihren Entgiftungsplan wichtig zu wissen. Ich habe mir eine Bandbreite an Klassikern zugelegt, um damit ausloten und austesten zu können, was mir in welcher Situation hilft.

Meine Klassiker sind:

Bindemittel: Chlorella, Zeolith, Mineralerde/Heilerde, rohes Sauerkraut
Stabilisatoren Darm: Gemüse jeglicher Art, bevorzugt sauervergoren, Kurkuma
Entzündungshemmer: Kurkuma, Zwiebeln, Knoblauch, Gewürze wie Oregano/Salbei/Rosmarin
Zellaufbau: Silizium, Astaxanthin, Vitamin D3/K2, Adaptogene

Rat suchen

Sanfte Entgiftung, zum Beispiel mit Sauer-Vergorenem kann jeder Mensch, schon alleine um die Darmflora wieder auf Vordermann zu bringen. Sobald jedoch Medikamente, chronische Erkrankungen, akute Erkrankungen, OPs und dergleichen am Start sind, ist immer der Rat von kompetenten, erfahrenen Heilpraktikern und Ärzten einzuholen Pflicht.

Gerade bei Vorhaben wie “Heil-Fasten”, “Leber-Reinigungen”, “Schwermetall-Ausleitungen” ist versierte, erfahrene Begleitung unabdingbar, denn es kann eine Menge schief gehen und die Situation lebensbedrohlich verschlimmern.

Ich hatte zum Beispiel vor vielen Jahren eine Leben- und Körperentgiftung nach Lehrbuch in Eigenregie vorgenommen und durfte erfahren, wie so etwas gewaltig nach hinten losgehen kann. Mir ging es dermaßen dreckig, dass ich sofort abgebrochen habe und die Situation noch retten konnte.

Ähnliches gilt es zu bedenken, wenn man Gallensteine auflöst und ausleiten möchte. Man muss wirklich alle Faktoren berücksichtigen, um die richtige Dosierung von Soja-Lecithin-Pektin-Mix zu finden, ohne das innere Körperfett abzubauen.

Fördern statt bekämpfen

Ob wir es wollen oder nicht, wir leben in einer dualen Welt in der ein Pol nur exisitieren kann, wenn es dazu einen Gegenpol gibt. Ohne heiss wissen wir nicht was kalt ist und ohne groß kein klein, ohne oben kein unten. Dies gilt ohne Ausnahme für Alles.

Folglich gibt es auch 2 Herangehensweisen. Entweder Sie alles zu bekämpfen, was Sie terrorisiert und belastet oder Sie fördern was Ihnen hilft ins Gleichgewicht zu kommen. Das eine ist die Symptom-Bekämpfung und das andere die Wiederherstellung eines Gleichgewichtes.

Als ich das verinnerlicht habe, hat sich Vieles gravierend verändert. Ich bin nicht mehr vor Infektionen oder möglichen Gefahrenherden geflohen, ganz im Gegenteil, ich habe meinem Körper geholfen stärker, robuster und lernfähiger zu werden. Es gab eine Zeit, als man mich als Zöliakie- & Allergie-Patienten eingetaktet hatte, nur weil ich Gluten-haltige Lebensmittel nicht vertragen habe.

Natürlich hätte ich ab diesem Zeitpunkt alles Glutenhaltige meiden können, wie der Teufel das Weihwasser, nur hätte mich diese Entscheidung von einem großen Teil des Lebens abschneiden können. Kein freies Essen unterwegs, kein zünftiges Miteinander mit Freunden und all das wegen einem Klebe-Eiweiß?

Ich hatte mich für den umgekehrten Weg entschieden. Industrie-Nahrung war passé, denn woher sollte ich denn wissen, welche Zucker-/Weizen-/Milch-Pulver-Art irgendwie billigst von einem Pestizid-Acker in welchem Nahrungsprodukt enthalten sein könnte? Man kann für alles eine Alternative finden, um belastete Lebensmittel zu meiden. Das entlastete meinen Körper sich unnötig mit “Giften” auseinander setzen zu müssen. Obendrein kernsanierte ich meinen Darm und holte mir meine ersten Erfahrungen, wie man es auf gar keinen Fall macht und wie schwierig es am Anfang sein kann.

Gab es Schwermetalle in meinem Körper und wie kamen sie da hinein? Am Ende Amalgam? Raucher können ihren Körper auf Cadmium prüfen und ggf. entgiften. Tabakpflanzen lieben Schwermetalle. Nutzen Sie Lebensmittel verpackt in Aluminium, wie Schokolade, Fleisch, Wurst, Käse & Co?

Heute weiß ich, das man mit Zeolith, Kurkuma und rohen Sauerkraut Wunder bewirken kann, zumindest konnte ich diese Erfahrung bei mir feststellen. Mit Zeolith-Kuren von ca. 7 bis 10 Tagen konnte ich jeden Monat Stück für Stück Schwermetallbelastungen aus der Vergangenheit aus meinem Körper entfernen. Als ehemaliger Amalgam-Patient war mir mein Körper sehr dankbar dafür.

Mit rohem Sauerkraut und Kurkuma konnte ich die Darmflora wieder auf Vordermann bringen. Candida und Kollegen mögen diese Art von “Sanierungskuren” nicht, allerdings haben sie bei mir auch nie dagegen anstinken können. Ganz im Gegenteil, sehr zügig durfte ich feststellen, dass ich Gluten sehr wohl vertrage. Eine Vermeidungsstrategie hätte mich dorthin vermutlich nicht gebracht.

Mittlerweile ernähre ich mich von Ur-Mehl wie Ur-Dinkel, Einkorn oder Emmer-Korn. Es sind sehr, sehr alte Korn-Sorten, sie sind bezahlbar und in sehr guter Qualität in Deutschland von deutschen Bio-Landwirten zu kaufen. Mit Gluten hatte ich nie wieder Probleme, mit Candida übrigens auch nicht.

Candida ist wie Herpes in jedem Menschen angelegt, ähnlich wie Fußpilz. Sie “töten” zu wollen ist wenig intelligent. Alles Ziel sollte stets das Gleichgewicht sein und wo jemand zu sehr herrscht, benötigt wer anderes dringend Hilfe und Unterstützung. Also fördern statt bekämpfen.

Ausleiten planen

Entgiften sollte geplant sein. Es begann bei mir damit, dass ich mich erst einmal näher mit den Produkten beschäftigte, um zu wissen womit ich es zu tun habe und wie mein Körper darauf reagieren könnte.

  • Wofür setzt man sie ein?
  • Was sind die Höchstmengen die ich konsumieren kann?
  • Ab wo beginnt die Überdosierung?
  • Welche Erfahrungswerte gibt es?
  • Wie kann ich gute von schlechter Qualität unterscheiden?
  • Welche Stoffe passen zueinander und welche sollten zeitliche Abstände haben?
  • Was hat es mit dieser Organuhr auf sich?
  • Wie kann ich die Produkte in meinen Tagesablauf einbauen?
  • Vertrage ich diese Produkt überhaupt?
  • Auf welche Dosis reagiert mein Körper?
  • Was genau passiert, wenn Stoff X oder Y ausgeleitet wird?
  • Besteht das Risiko einer Rückvergiftung?

Im Anhang unter Quellen liste ich Ihnen wertvolle Artikel und Hinweise auf, die Ihnen helfen werden einzelne Produkte und Zusammenhänge besser zu verstehen.

Sanfte Ausleitung

Zu den Top 3 der sanften Ausleitungen zähle ich die Kombinationen:

  • rohes Sauerkraut + Kurkuma + 1 Adaptogen
  • Zeolith + Gersten/Weizengras + 1 Adaptogen
  • Chlorella + Kurkuma + 1 Adaptogen

Rohes Sauerkraut, Zeolith und Chlorella funktionieren bei mir sehr gut als Bindemittel, allerdings hat jedes Mittel andere Vorlieben und Vorzüge. Lassen sich mit Sauerkraut sehr gut Darmflora-Störer wie Candida einfangen, die Darmflora neu aufbauen und Vitalstoffe in den Körper einzuführen, hilft Zeolith eher Schwermetalle aufzunehmen. Chlorella ist in seiner Binde-Wirkung stärker als Sauerkraut, allerdings achten Sie penibel auf Ihre Dosierung. Entgegen einiger Behauptungen, man könne hier kaum etwas falsch machen, darf ich Ihnen aus meiner Erfahrung sagen, dass Chlorella schwere Kopfschmerzen erzeugen kann. Nämlich immer dann, wenn Sie in die Überdosierung rutschen. Sollte das passieren, gönnen Sie sich einige Tage Pause und beginnen wieder mit einer niedrigeren Dosierung. So erkennen Sie, wo Ihre persönliche Maximalgrenze ist.

Allerdings können beim Binden auch gewisse Stoffe ausgeschieden werden, die uns dann im Körper fehlen, wie z.B. Eisen und diverse Mineralien. Hierzu hilft es zeitlich versetzt jeweilige Mineralien zu zu führen. Sauerkraut beispielsweise entzieht eher weniger Mineralien, Zeolith dagegen schon. Gersten-/Weizengras hilft hier sehr gut Mikronährstoffe und Mineralien nachzufüllen.

STellen Sie sich eine Entgiftung wie ein Glas Wasser mit Schlamm vor, der sich am Boden des Glases abgesetzt hat. Wenn Sie nun durch Mittelchen den Schlamm aufrühren, benötigen Sie Bindemittel, um diese Stoffe aufleisten zu können. Andernfalls risikieren Sie eine Rückvergiftung, denn unser Körper ist sehr intelligent, zügig dafür zu sorgen, dass gefährliche Stoffe möglichst in Ruhestellung gebracht werden. Hier sprechen wir von Auslagerung in Fettdepots oder Anbindung an Eiweiße.

Sie werden in meinen Listen keinen Koriander oder Bärlauch finden. Der Grund hierfür ist, dass Koriander fähig ist, Schwermetalle zu mobilisieren, die unsere Blut-Hirn-Schranke überwinden können. Das ist wie Schlamm aufrühren aber nicht abtransportieren und kann tödlich enden.

Kurkuma ist schon fast ein Allheilmittel, da es durch zahlreiche Wirkstoffe unserem Körper Gutes tun kann. Ganz vorne dran zähle ich die blutverdünnende Wirkung, die Hemmung von Entzündungen sowie die Sanierung der Darmflora. Nicht ohne Grund wird in südamerikanischen Ländern Curcumin-Extrakt als Blutverdünner ganz offiziell eingesetzt.

Erhitzen von Kurkuma hilft der Aufnahme in den Körper auch wenn gewisse Bestandteile von Kurkuma reduziert werden.

Bei den Adaptogenen kann ich nur aus persönlicher Erfahrung empfehlen, im Vorfeld die jeweilige Wirkung des Adaptogens bei sich selbst zu testen. Wie hilft es akut, mittel- und langfristig? Welche Dosierung ist gut und verträglich? Es hilft niemanden, wenn Ashwagandha zwar beruhigt aber man täglich in den Sekundenschlaf fällt. Dies ist ein Zeichen für eine zu hohe Tagesdosis.

Ich entgifte 1x pro Monat für 5-6 Tage mit Sauerkraut und Kurkuma, mit Zeolith arbeite ich nur 1x im Vierteljahr, genauso wie mit Chlorella. Diese Vorgehensweise ist natürlich nicht allgemeingültig, denn je öfter man im Jahr entgiftet, desto kürzer können die Kuren pro Monat oder Vierteljahr sein. Ist der gröbste Ballast erst einmal raus, ist der Folgeaufwand nicht mehr so groß.

Vorausgesetzt (!) natürlich, man pumpt nicht weiterhin Pestizide und Schwermetall im Dauerlauf in sich hinein. Alleine durch die Luftverpestungen von Chemtrails, Autoabgasen, Industrieabgasen und all den weiteren Vergiftungen, sind wir belastet genug und dürfen konsequent und regelmäßig entgiften.

Was ist wenn …

Stellen Sie sich vor, es kommt tatsächlich in den nächsten Wochen und Monaten oder gar Jahre zu einer Krise … was machen Sie und Ihre Familienangehörigen, wenn Sie an keine Medikamente rankommen, wenn ärztliche Versorgung nur in Krisenzentren oder Militärstützpunkten möglich ist?

Denken Sie JETZT daran, welche Naturheilmittel im Notfall das ein oder andere Medikament eventuell ersetzen oder eine Zeit der Überbrückung ermöglichen könnte.

Ich habe schon vor geraumer Zeit einige Kilo an Curcumin-Extrakt in 100gr. Beuteln gekauft, aber auch einige Kilo an Adaptogenen. Nicht etwa weil ich diese Produkte benötige, sondern weil ich Menschen kenne, welche auf Blutverdünner angewiesen sind und reichlich Menschen kenne, welche bei Krisen nervlich durchdrehen könnten. Sollte diese Situation nicht eintreten, freue ich mich riesig, wenn sie doch eintritt, kann ich mithelfen, für Ruhe und Gelassenheit in meinem Umfeld.

Entgiftung bedeutet, dass Sie vorher wissen, was Sie entgiften wollen!

Es gibt zahlreiche Tests, von billig über günstig bis teuer. Ich habe viele dieser Tests durch und durfte feststellen, dass man sich nicht wirklich hundert-prozentig auf die Ergebnisse verlassen kann.

Worauf ich vertraue sind Dunkelfeld-Analysen und Urintests, wie Sie Herr Virnstein in Forchheim anbietet. Urintests mit Chelatbildner müssen ärztlich betreut werden, um Kontraindikationen auszuschliessen.

Die Dunkelfeld Blutuntersuchnung eignet sich u.a.:
👉 zur Vorsorge und Früherkennung von Stoffwechselbelastungen
👉 bei chronischen Krankheiten
👉 bei Verdacht auf Schadstoffbelastungen
👉 zur Früherkennung von Autoimunprozessen
👉 zur Therapieverlaufskontrolle
👉 als Therapieansatz bei unklaren Krankheitsbildern

Wenn Sie wissen, welche Stoffe Sie ausscheiden wollen, gönnen Sie sich die Zeit, heraus zu finden, welche weiteren Faktoren in Ihrem Falle eine Rolle spielen. Ein einfaches Beispiel aus persönlicher Erfahrung.

Jahrelang vertrug ich diverse Lebensmitteln nicht und es zeigten sich immer wieder einmal Gallensteine im Ultraschall. Zusätzlich hatte ich reichlich Amalgam in den Zähnen.

Mit dem Entfernen des Amalgams im Zuge der Kofferdam-Methode wäre es nicht alleine getan. Das verbleibende Schmermetall musste aus meinem Körper heraus. Aber auch das konnte nicht des Weisheits letzter Schluss sein, bis ich verstanden hatte, dass ich:

a) zu wenig pflanzliches Fett + zu wenig Wasser konsumierte
b) aufgrund der Schwermetalle schon in den Anfängen des Leaky-Gut steckte
c) meine Vitamin B6 Aufnahme schwerfällig war
d) eine Entgiftung alleine kaum Heilung versprochen hätte

Die Folge war, dass ich den vierteljährlichen und monatlichen Entgiftungskuren noch mit Hilfe von Soja-Lecithin und Cholin-Produkten eine Schutzschicht über meinen Dünndarm legte, sich diese erholen konnte und die Leber wieder mobilisiert wurde mit Cholin.

Nach einem halben Jahr konnte ich eine gezielte Lecithin-Kur angehen und die verbleibenden Gallensteine auflösen.

Erst dann war diese Situation gesamtheitlich gelöst.

Woran auch immer Sie leiden, nehmen Sie sich die Zeit um ein ganzheitliches Bild Ihrer Situation zu erhalten. Erst wenn Sie wissen, wer wen blockiert oder fördert oder wer was verursacht, können Sie gezielt vorgehen. Gerade wenn auto-immun-Erkrankungen vorliegen, müssen Sie alle Defizite und Mitspieler kennen.

Selbst wenn Sie nur ein wenig entgiften wollen und künftig die Aufnahme und Zufuhr von Giftstoffen vermeiden und womöglich auch noch eine gesunde Ernährung anstreben, helfen Sie ihrem Körper immens. Der Artikel “Sie werden Ernährung lieben” ist wirklich empfehlenswert.

Top Tipps:
🧡 Welche Stoffe wollen Sie ausleiten?
🧡 Wie erschöpft ist Ihre Körper bereits?
🧡 Neigen Sie zu Angst-/Panik-Anfällen?
🧡 Wie geht es Ihren Nebenieren?
🧡 Wie gehts es Ihrem Dünn- & Dickdarm?
🧡 Gallensteine?
🧡 Allergien?
🧡 Amalgam?
🧡 Prothesen?
🧡 Chronische Symptome?
🧡 Auto-immun-Erkrankungen?
🧡 Wie geht es Ihrer Wirbelsäule?
🧡 Entzündungen präsent?
🧡 Ernährungsplan erstellt, was Sie täglich konsumieren?
🧡 Alternativen gesucht?

Meine Vorratsliste

Ich zeige Ihnen gerne, was ich an Vorräten immer zuhause habe:

🍀 5-10kg Urkorn Mehl
🍀 Natron
🍀 Saatgut für alle wichtigen Heilkräuter und Gemüsesorten
🍀 Trockenfleisch für 2-3 Monate
🍀 Heilkräuter, je 100-200gr
🍀 Pfeffer, 1kg (weiss/schwarz)
🍀 Öle, je 2-5l (Oliven, Kokos, Argan, Leindotter, Raps)
🍀 Adaptogene, je 1-2kg
🍀 Bindemittel, je 1-2kg
🍀 Sauervergorenes
🍀 Mineralien (diverse Magnesiumsorten / Calcium)
🍀 Stoffe wie Astaxanthin, Cholin, Lecithin
🍀 Trocken-Pflanzen-Eiweiß
🍀 Natursalz ohne Zusätze 5kG (ideal für Isotonische-Lösungen)

Übersicht Produkte & Mittel

Zu den Mitteln und Produkten verlinke ich einen bereits bestehenden Artikel und Beitrag von anderen Webseiten aus dem Internet, denn niemand muss das Rad neu erfinden.

👉 Persönlich muss ich nicht hinter jedem Satz aus den Artikel stehen, insbesondere, wenn in Artikeln isolierte Wirkstoffe beworben werden. Ich bin ein überzeugter Vollspektrum-Fan.

⚠️ Auch bedeutet die Nennung dieser Links NICHT dass ich die Einnahme-Empfehlungen oder Kuren oder Kombinations-Produkte befürworte, es geht einzig darum, dass sie solide Informationen über das Mittel und Wirkstoff bekommen

Bindemittel

Rohes Sauerkraut
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/kohlgemuese-uebersicht/sauerkraut
https://utopia.de/ratgeber/sauerkrautsaft-wirkung-anwendung-und-nebenwirkungen/

Chlorella
https://utopia.de/ratgeber/chlorella-algen-superfood/
https://www.algomed.de/chlorella/
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/nahrungsergaenzung/algen/chlorella

Zeolith
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/naturheilkunde/alternative-mittel/zeolith
https://gesundheitsradio.de/wirkstoffe/zeolith/?gclid=Cj0KCQjw-NaJBhDsARIsAAja6dObAgSUEReJquvYZr28UZ5ieUcfoTgPBjxbX4C3-alMBxkMxY0V4YgaAl0lEALw_wcB

Heilerde
https://www.netdoktor.de/medikamente/heilerde/
https://www.luvos.de/Heilerde/Wie-wirkt-Luvos-Heilerde-

Adaptogene

Hinweis Adaptogene: Achten Sie auf höchste Qualität und vermeiden Sie Produkte mit Herkunft China und Japan. China Böden und Flüsse sind brutal verseucht und es sind viele Fake-Produkte unterwegs, hier können Sie reichlich Artikel online lesen. Zu glauben, Fukushima und das Pumpen von Kühlwasser in den Ozean hätte keine Auswirkungen auf die Unterwassernatur, ist unrealistisch.
Achten Sie auf Zertifizierungen, wie z.B. Junin Pasco bei Maca …

Ich rate von Kombinationsprodukten ab, wenn man auf eigene Faust vorgehen möchte. Woher wollen Sie bei Kombipräparaten wissen, welcher Wirkstoff nun wirkt und welcher nicht oder welcher Ihnen nicht gut tut, der andere dagegen schon? Die Selbstreflektion ist einfach zu kompliziert.

Basiswissen Adaptogene: https://www.nu3.de/blogs/health/adaptogene

Ashwagandha
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/nahrungsergaenzung/heilpflanzen/ashwagandha
https://www.baerbel-drexel.de/ratgeber/pflanzenkunde/ashwagandha
https://heilkraeuter.de/lexikon/ashwagandha.htm

Maca
https://www.macapulver.org/maca-sorten/

Rosenwurz
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/nahrungsergaenzung/heilpflanzen/rosenwurz-die-wirkungen
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/rosenwurz/

Jiaogulan
https://www.jiaogulan-rusch.com/

Öle

Arganöl
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/wohlbefinden/koerperpflege/arganoel-ia
https://www.arganoel360.info/

Olivenöl
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/olivenoel-uebersicht/olivenoel

Hanföl
https://kappelbauer.de/index.php/unsere-speiseoele/bio-hanfoel/

Leindotteröl
https://www.oelmuehle-solling.de/faq/unterschied-lein-und-leindotter.html
https://kappelbauer.de/index.php/unsere-speiseoele/leindotteroel/

Sonnenblumenöl
https://kappelbauer.de/index.php/unsere-speiseoele/sonnenblumenol/

Koskos-Öl
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/lebensmittel/kokosoel-uebersicht/kokosoel-ia

Rapsöl
https://kappelbauer.de/index.php/unsere-speiseoele/rapsoel/

weitere Wirkstoffe/Produkte

Arnika
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/arnika/
https://heilkraeuter.de/lexikon/arnika.htm

Augentrost
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/augentrost/
https://heilkraeuter.de/lexikon/augentrost.htm

Eisenkraut
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/eisenkraut/

Eukalyptus
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/eukalyptus/

Holunder
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/schwarzer-holunder/

Kamille
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/die-echte-kamille/
https://heilkraeuter.de/lexikon/kamille.htm

Knoblauch
https://heilkraeuter.de/lexikon/knoblauch.htm
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/knoblauch/

Kurkuma
https://heilkraeuter.de/lexikon/kurkuma.htm
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/gelbwurz-oder-curcuma/

Mariendistel
https://heilkraeuter.de/lexikon/mariendi.htm
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/mariendistel-2/

Mutterkraut
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/mutterkraut-2/

Oregano
https://heilkraeuter.de/lexikon/dost.htm

Pefferminz
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/pfefferminze/

Rosmarin
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/rosmarin/

Salbei
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/salbei/
https://heilkraeuter.de/lexikon/salbei.htm

Schafgarbe
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/schafgarbe/
https://heilkraeuter.de/lexikon/schafg.htm

Schöllkraut
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/schoellkraut-2/
https://heilkraeuter.de/lexikon/schoellk.htm

Thymian
https://heilkraeuter.de/lexikon/thymian.htm
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/thymian/

Zwiebeln
https://heilkraeuter.de/lexikon/zwiebeln.htm
http://heilpflanzenwissen.at/pflanzen/zwiebel/

Astaxanthin
https://astaxanthin360.de/#ist-astaxanthin-fuer-mich-geeignet
https://chlorella-wissen.de/astaxanthin-wirkung/
https://www.zentrum-der-gesundheit.de/ernaehrung/nahrungsergaenzung/antioxidantien-uebersicht/astaxanthin-ia

Magnesium (Citrat, Malat, Tri-Dicitrat)
https://www.sunday.de/magnesium-finder/?gclid=Cj0KCQjw-NaJBhDsARIsAAja6dNuoZaoUhnymiY0svNVmblH6OaPDXMA6rF2EKO8GliIMUTari1_LH4aAnAmEALw_wcB

Und wenn Sie jetzt noch Fragen haben, dann immer raus mit den Fragen. Schreiben Sie mir gerne eine Email an: epost@lehestener-kolumne.de oder sprechen Sie mich in unseren Telegram-Kanälen: https://t.me/LehestenerKolumne bzw. https://t.me/fuenfMillionen an.

Quellen & Artikel:

Autor: Danny D. Wenk, langjähriger Therapeut, Analyst, Berater und Coach, Reiki-Lehrer

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Nennen Sie den Autoren unterhalb der Überschrift inklusive Verlinkungen zum Original Artikel auf lehestener-kolumne.de (https://www.lehestener-kolumne.de/reichsbuerger-und-das-grundgesetz/) und verändern Sie den Inhalt nicht. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen

TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne