Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Beweis: Es ist keine Impfung

Professor McCartney bestätigt unter Eid: COVID-19 Impfungen sind keine Impfungen!

Es ist eher ein mRNA-Gen-Medikament, aber keine Impfung.

Beweis: Es ist keine Impfung

Warum ist das so wichtig?

Vertrauensmissbrauch der Bürger

Seit es sogenannte Impfungen gibt, wurde den Menschen weltweit suggeriert, dass durch eine Injektion von synthetischen Stoffen eine Art Schutz und Sicherheit aufgebaut werden würde, wodurch der Mensch an Krankheit X oder Y nicht sterben oder erkranken soll.

Die Konzepte hierzu sind in vielen verschiedenen Varianten unter die Menschen verteilt und kommuniziert worden. Ob mit Lebend-Erreger oder abgeschwächten Erreger oder gar abgetöteten Erreger … der erhoffte Sinn einer Impfung, ist die Vorbereitung des Körpers auf eine Immunantwort, falls der Mensch mit Erreger X oder Y in Kontakt kommt.

All dies ist aber bei jener COVID-19 Injektion nicht gegeben. Der Körper erhält weder einen Schutz, noch wird dem Immunsystem geholfen stärker, robuster und “intelligenter” zu werden.

Die COVID-19 Injektionen sind eine Gen-Therapie mit fatalem Ausgang!

Kriminelle Definitionsänderungen

Es ist zweifelsfrei FAKT, dass jene “Herrschaften” und “Ideologen” alleine für ihren Great-Reset alle relevanten Definitionen, wie z.B. Pandemie oder Impfung so verändert und weich gespült haben, dass sie glauben damit durch zu kommen.

Früher war es logischerweise von großer Bedeutung, dass man erst dann von einer Pandemie nationaler Tragweite sprechen und warnen durfte, wenn es auch schwerste Erkrankungen, Symptome und Tote gibt. Dies wurde geändert und es genügt einzig ein Nachweis von “irgendwas” anhand eines PCR Testes ohne jegliche Symptome und Tote.

Das Gleiche bei der Impfung. Die heutige Definition von Impfung hat nichts mehr mit der ursprünglichen Definition einer Impfung mit Schutzwirkung zu tun.

Medien, Hetze, Täuschung

Gerade in Sachen Medien, politische Akteure, Verbände und Great-Reset-Helfershelfer ist es von massiver Bedeutung, die chronische Hetze und Täuschung zu unterbinden.

Fakt 1: der PCR Test weist keine Infektion nach.
Wer also von Infizierten spricht, schreibt oder argumentiert gehört strafrechtlich verklagt, zumindest eine Verfügung erlassen zwecks: VERBOT SOLCHER ÄUßERUNGEN!

Fakt 2: Die COVID-19 Injektionen sind keine Impfungen.
Auch hier gehört den öffentlichen und politischen Akteuren der einzig sinnvolle Maulkorb verpasst, ganz gleich ob es ein Herr Seibert, Spahn oder Ramelow ist.


Hierzu passt wie die Faust aufs Auge:

„Ihre natürlichen Antikörper sind wahrscheinlich besser als die Impfung“

Chris Croce, ebenfalls Wissenschaftler bei Pfizer, bestätigt seinen Kollegen bezüglich der Immunität:

„Sie sind länger geschützt“, wenn Sie natürliche COVID-Antikörper haben, verglichen mit dem COVID-Impfstoff.“

Veritas: „Ich bin also gut geschützt [mit Antikörpern]?“

Croce: „Yeah.“

Veritas: „Genauso gut wie mit dem Impfstoff?“

Croce: „Wahrscheinlich sogar mehr.“

Veritas: „Wie das? Wie viel mehr?“

Croce: „Sie sind wahrscheinlich länger geschützt, da es eine natürliche Reaktion gab.“

Veritas: „Und was ist mit den monoklonalen Antikörperbehandlungen passiert?“

Croce: „[Das wurde] zur Seite gelegt.“

Veritas: „Warum?“

Croce: „Geld. Es ist ekelhaft.“

https://tagesereignis.de/2021/10/politik/pfizer-wissenschaftler-ihre-natuerlichen-antikoerper-sind-wahrscheinlich-besser-als-die-impfung-4-teil-project-veritas/27780/

Lesenwert:

TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne