Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

COVID19 Behandlung!

Immunologische und serologische Studien zeigen, dass die meisten Menschen durch das neue Coronavirus keine oder nur milde Symptome entwickeln, während es bei einigen Menschen zu einem ausgeprägten oder kritischen Krankheitsverlauf kommen kann.

Auf Basis der verfügbaren wissenschaftlichen Evidenz und der bisherigen klinischen Erfahrungen (siehe Referenzen) empfiehlt die SPR-Kollaboration Ärzten und Behörden, das folgende Protokoll zur frühzeitigen Behandlung bei Personen mit hohem Risiko oder hoher Exposition zu beachten.

Hinweis: Patienten werden gebeten, sich an einen Arzt zu wenden.

Behandlungsprotokoll

  1. Zink (50mg bis 100mg pro Tag)º
  2. Hydroxychloroquin (400mg pro Tag)*º
  3. Quercetin (500mg bis 1000mg pro Tag)º
  4. Bromhexin (50mg bis 100mg pro Tag)º
  5. Azithromycin (bis 500mg pro Tag)*
  6. Heparin (übliche Dosierung)*

*) In den meisten Ländern rezeptpflichtig
º) Auch prophylaktisch (bei Risikopersonen)

Hinweis: Quercetin kann als Ergänzung zu oder als Ersatz für HCQ verwendet werden. Kontra­indi­kationen für HCQ (z.B. Favismus oder Herzprobleme) und Azithromycin sind zu beachten.

Die frühzeitige Behandlung sollte eine Hospitalisierung verhindern. Kommt es dennoch zu einer Hospitalisierung, so empfehlen erfahrene Fachärzte, eine invasive Beatmung (Intubation) wann immer möglich zu vermeiden und stattdessen eine Sauerstofftherapie (HFNC) zu verwenden.


Seriöse Quelle: Swiss Policy Research
Vollständiger Artikel: Zur Behandlung von Covid-19


TOP AKTUELL: