Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Energiegewinnung aus Erde

Britische Ingenieure haben Brennstoffzellen entwickelt, die mit Mikroorganismen aus der Erde Strom erzeugen. Ein Prototyp hat sich bereits im Feldversuch bewährt und kann eine Batterie laden – oder einen elektrochemischen Reaktor zur Wasseraufbereitung versorgen.

Bevölkern nun Elektrigene die Oberfläche der Anode und fressen organisches Material, übertragen sie Elektronen an die Anode und erzeugen einen nutzbaren elektrischen Strom. Ein Stapel mehrerer SMFCs könnte so eine Batterie laden – oder einen elektrochemischen Reaktor zur Wasseraufbereitung versorgen.

Die britischen Chemie- und Elektroingenieure entwickelten dafür ein System mit zwei Elektroden auf Kohlenstoffbasis. Sie werden in einem festen Abstand von vier Zentimetern verbunden, die Anode zur Hälfte im Boden vergraben, während die Kathode von Luft umströmt wird. Ein externer Schaltkreis stellt die elektrische Verbindung her

Wenn ihr Projekt jedoch etwas gezeigt hat, dann dass es möglich ist, die durch natürliche Reaktionen von Mikroorganismen im Boden erzeugte Energie einzufangen und zu nutzen. Damit, so Di Lorenzo weiter, haben mikrobielle Brennstoffzellen „ein echtes Potenzial als nachhaltige Niedrigenergiequelle“.

Quellen
https://www.epochtimes.de/umwelt/erneuerbare-energie/mikrobielle-boden-brennstoffzellen-nachhaltige-energie-zur-trinkwasser-aufbereitung-a3372586.html
https://www.bath.ac.uk/announcements/soil-powered-fuel-cell-promises-cheap-sustainable-water-purification/


TOP AKTUELL: