Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Erfurter Zoll Drogenfund

Erfurt (ots)

Bei der Kontrolle eines 33-jährigen Mannes entdeckten Zollbeamte des Hauptzollamtes Erfurt in einer Umhängetasche insgesamt 84,6 Gramm Methamphetamin, umgangssprachlich auch Crystal Meth genannt. Der Mann war aus der tschechischen Republik nach Deutschland eingereist, als er in der Ortslage Neurehefeld/Erzgebirge einer Kontrolle unterzogen wurde.

Am Abend des 19. August kontrollierten Zöllner des Hauptzollamtes Erfurt das Fahrzeug eines 33-jährigen Mannes nachdem dieser über den Grenzübergang Neurehefeld in die Bundesrepublik Deutschland eingereist war.

Auf Befragen der Beamten, ob verbrauchsteuerpflichtige Waren oder Betäubungsmittel mitgeführt werden, verneinte der Fahrer die Frage. Nachdem ein durchgeführter Drogenwischtest positiv verlaufen war, unterzogen die Beamten das Fahrzeug mit tschechischer Zulassung einer näheren Kontrolle und fanden in einer Umhängetasche, die auf dem Kindersitz auf der Rücksitzbank lag, 84,6 Gramm Crystal.

Daneben fanden die Beamten in den Taschen des Mannes insgesamt umgerechnet ca. 3200 Euro in bar. Die Zöllner leiteten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verdachts der ungenehmigten Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ein.

Vor Ort übernahm das Zollfahndungsamt Dresden die weiteren Ermittlungen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Dresden erließ das Amtsgericht Dresden am 20. August Haftbefehl gegen den mutmaßlichen Täter. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Erfurt
Jessica Weigand
Telefon: 0361-60176-117
E-Mail: presse.hza-erfurt@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Erfurt


TOP AKTUELL: