Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ergebnis Kontrollen 29/30. Mai

Gemeinsame Kontrollen der LPI Saalfeld mit der Bundespolizei im Bahnreiseverkehr und Umfeld von Bahnhöfen

Saalfeld (ots)

Bereits am Wochenende 29./ 30. Mai 2020 führte die LPI Saalfeld, im Zusammenwirken mit der Bundespolizeiinspektion Erfurt, Kontrollen im Bahnreiseverkehr durch. Hauptaugenmerk waren Verstöße wegen Illegaler Einreise oder Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz, sowie die allgemeine Betäubungsmittelkriminalität und illegale Einfuhr von Betäubungsmitteln.

Die gemischten Kontrollteams aus Bundes- und Landespolizei kontrollierten auf verschiedenen Bahnstreckenabschnitten, aber auch im näheren Umfeld von Bahnhöfen in den Landkreisen Saalfeld-Rudolstadt, Sonneberg und Saale-Orla.

Insgesamt wurden bei ca. 450 Personenkontrollen 61 Straftaten und Ordnungswidrigkeiten registriert. 41 Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz deuten darauf hin, dass der Bahnverkehr durch dieses Klientel verstärkt genutzt wird.

Vorrangig Marihuana und Crystal Meth aber auch eine Kleinmenge Kokain wurden beschlagnahmt. Weitere Verstöße gab es u.a. bzgl. des Infektionsschutzgesetzes, des Waffengesetzes (verbotene Messer) und aufenthaltsrechtlicher Beschränkungen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld

TOP AKTUELL: