Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Es geht: Zivil Courage

Vor wenigen Tagen bemerkte ein Anwohner Hilferufe in der Nähe seiner Wohnung. Es geschah in Etzelbach und nicht im Zinkenweg Lehesten 🙂

Gegen 01.30h lag die Außentemperatur in Etzelbach bei ca. Minus 2 Grad und die Hilferufe stammten von einem älteren Mann, welcher in einem Wasser führenden Graben aufgefunden wurde.

Nur leicht bekleidet und mit Verletzungen an Bein und im Gesicht führte der Anwohner den 81 Jährigen wieder ins nahe gelegene Heim zurück. Dort wurde der stark unterkühlte und verletzte Mann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Nähere Umstände der nächtlichen, gefährlichen Reise sind nicht bekannt.

Inwieweit Versagen der Aufsichtspflicht durch die Heimbetreuung vorliegt, wird in Händen der Polizei liegen weiterhin zu verfolgen, schließlich beleidigte dieser ältere Mann die Herren Polizei nicht.


TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne