Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Es gibt keine Pandemie

Alan Jones erklärt auf den Punkt genau, weshalb die COVID-Pandemie eine Lüge war und eine Lüge ist. Es gab nie eine Pandemie. Zu einer Pandemie gehört einfach mehr als Sterbequoten von 0,05-0,07, vorallem wenn es keinerlei Einfluss hat, ob knallharter Lockdown oder wie in Schweden kein Lockdown.

Im Grunde ist das Thema COVID durch, alles ist gesagt, das Wichtigste ist erklärt. Jetzt müsste das Aufräumen angesagt sein. Verursacher, Entscheider, Amtsträger müssten zur Rechenschaft gezogen werden. Hintergrund-Eliten, deren Handlanger und ideologischen, strategischen Netzwerk aufgelöst und die Gesellschaft davon befreit werden. Aber sind wir uns über das ganze Ausmaß schon alle bewusst?

Lange vor 2020 existierten schon die Great-Reset-Pläne. Die Hintergrund-Eliten waren immer da und wir verstehen von ganz alleine, dass ein Netzwerk wie Schwabs Younggloballeaders.org sich nicht binnen Monaten aufbauen lässt. Da steckt massive finanzielle, logistische und planerische Arbeit dahinter. Hunderte bis Tausende von Menschen müssen dafür aktiv gearbeitet haben.

Medien

Sehen wir uns die Medien kurz an. Sie lügen, täuschen und suggerieren nicht erst seit Januar 2020. Die Erziehung des Deutschen, es nie wieder zu wagen stolz auf sein Zuhause zu sein, begann direkt mit der Frankfurter Schule nach dem Krieg. Sei gehorsam, stelle nichts in Frage und sehe deinen Lebensinhalt im produktiv sein (für die Eliten), das war die Dressur. Über Jahrzehnte! Alle Medien haben ins gleiche Horn gestoßen.

Den einflößenden Gedanken, auf der Erde würden zu viele Menschen leben und wir wären überbevölkert, Mensch-sein wäre schädlich für die Umwelt, wegen dem “bösen” CO2, Kinder in die Welt setzen wäre verantwortungslos, man möge doch besser abtreiben, all das hat in unserer Menschheitsfamilie längst Nährboden gefunden. Dank der Medien, aber auch Dank aller beteiligten NGOs, Think-Tanks und Co.

Politik

Parteien haben uns 75 Jahre lang eine Fassadendemokratie vorgespielt. NIE, wirklich nie hat man dem jungen Menschen in der Schule erklärt, was wirklich passiert, wenn ein Mensch in diesem Land, in seiner Heimat und Zuhause seine Stimme und Stimmrecht abgibt. Es war immer ein Freifahrtsschein für Parteien und Ideologen. Mit einem Volkswillen oder Demokratie hat all das nichts zu tun.

Geld & Wertteilung

Geldschöpfung und wie Geld entsteht, wurde ebenso wenig in den Schulen ehrlich und aufrichtig gelehrt. Selbst Professoren und Lehrkörper, wie z.B. Herr Bernd Senf, konnten erst spät im Leben, nach zig Universitätslehrjahren hinter die Vorhänge ihrer eigenen “Lehrinhalte” sehen. Ob der frühere “Hebel” oder das heutige Giralgeld, es war immer ein ausbeutendes Geld-System.

Das Leben

Gönnen wir uns einen Blick auf die mächtigste Kraft in unserem Universum: das Leben.

Über 35 Millionen Mal pro Jahr töten wir Leben, vorsätzlich und gewollt. Das sind 3,5 Millionen Abtreibungen von Lebewesen jeden Monat, weltweit. Nichts rechtfertigt das Töten von Leben. Wir haben alle, gemeinsam, einen Krieg gegen das Leben geführt. Auch wenn es Sie dicke und viele Tränen kosten wird, wenn Sie diese Tatsache an sich heran lassen. Es ist wichtig, dass wir alle, jeder Einzelne für sich, beginnt zu verstehen, wobei wir aktiv mitgewirkt haben. Krieg gegen das Leben!

Sich in Schuld & Sühne zu begeben macht ebenso wenig Sinn, wie sich dafür zuschämen. Die Natur und das Leben selbst hat uns nie dafür verurteilt. Im Gegenteil, es war in einem Überfluss und Reichtum stets präsent. Uns deutlich aufzeigend: ich bin mächtiger als alles was ihr versuchen werdet. Ihr könnt mich noch so oft töten, zerstören und ausbeuten, ich bin unsterblich.

Wir waren es, die dem Gedanken, den Ideen, den Verführungen Vorschub geleistet haben. Wir haben es zugelassen, dass Milliarden-Unternehmen wie Planned Parenthood Embryos tötet, dass eine ganze Pharma-Industrie Milliarden von Menschen mit chemischen Produkten quält, sich daran fett frisst, bereichert und die Lebenskraft ausbeutet. Wir sind es, die nicht mehr auf das Leben vertraut haben. Wir haben uns abgewandt vom Leben und Lebendigen.

Täuschung überall

Zu glauben, wir Menschen würden alleine durch unsere Existenz dem Planeten und der Natur schaden, verlangt eine sehr enge, einseitige und schädliche Denkweise. Die Natur und das Leben strebt, im Gegensatz zu uns Menschen, immer nach einem Gleichgewicht. Diese Balance unterliegt weit höheren Kräften und Mächten, als wir Menschen es uns auch nur annähernd vorstellen können.

Worauf wir unseren Blick jedoch nicht lenken wollen, ist der tatsächliche Schaden, den wir alle anrichten und zulassen. Wir fordern sogar diesen Schaden an Natur und Planeten! Mit jedem Kauf eines Produktes, welches die Natur massiv schädigt, fordern und fördern wir die tatsächlichen Massaker an Natur und Umwelt. Mit CO2 hat all das nichts zu tun.

Wir erlauben Hochsicherheitslabore an gefährlichen Erregern zu forschen, stets mit der Ausrede der Heilung. Dabei benötigen wir dergleichen nicht aus “menschlicher Produktion”. Die Natur ist deutlich intelligenter als wir es uns ausmalen können. Wir leben in einer Dualität. Das bedeutet zwingend, dass das Eine nur existieren kann, wenn das Gegenteil ebenfalls zeitgleich existiert. Existiert eine Gefahr, so muss zwingend die natürliche Gefahrenabwehr auch existent sein. In Laboren werden wir die Lösungen und Heilungen kaum finden. In der Natur dagegen schon. Pharmaunternehmen übrigens wissen das schon seit Ewigkeiten. Oder warum glauben Sie, schicken Pharmaunternehmen Forscher in Urwälder und in die Natur?

Eigenverantwortung

Noch immer lassen wir Produktionen zu, welche nicht dem Naturkreislauf und Naturrhythmus unterliegen. Häuser werden mit Chemie voll gestopft, statt aus Holz naturgetreu gebaut zu werden. Ein Holzhaus kann mit Leichtigkeit 100 Jahre genutzt werden. Genug Zeit für die Pflanzenwelt neue Bäume nachwachsen zu lassen. Selbst nach 100 Jahren können aus dem Hausholz weitere Produkte wie Tische & Co angefertigt werden. Waschmaschinen können, genau wie Fahrzeuge oder andere Gegenstände mit Leichtigkeit 100 Jahre ihren Dienst verrichten. Modular gebaut, zum stetigen Upgrade bereit, stehen sinnvollen Handlungsweisen als Mensch im Naturkreislauf Tür und Tor offen.

Wir lassen bis heute die Formel in unserem Alltag nicht zu: Die Nutzung von Rohstoffen muss 2x länger sein als die Gestehung der Rohstoffe. Ist das möglich? Selbstverständlich!

Fazit

Alles scheint eine große Täuschung zu sein. Der Mensch wäre ein böser CO2 Produzent, dabei ist es die Lebensqualitätsindustrie, die Nahrungsfüllstoffindustrie, die Chemie-Medizinindustrie, welche wir alle mit unserem “Willen”, unserem “Wollen” und unserer Arbeitskraft zur Existenz verhelfen.

Impfung? Wozu muss der Mensch einen natürlichen Vorgang imitieren? Wir alle werden täglich geimpft, mehrfach sogar. Und unser Immunsystem lernt ständig dazu. Trainieren wir das Immunsystem, stärken wir das Immunsystem, haben wir ansatzweise eine Ahnung über die Komplexität des Immunsystems?

Es gibt keine Pandemie, denn dazu gehören massenhaft Tote durch einen Erreger respektive eine massenhafte Infektion. PCR Tests weisen keine Infektionen nach. Übermäßige Sterblichkeit gibt es ebenso wenig, wie erhöhte Todesraten durch Atemwegsbeschwerden.

Es gibt sie nicht, die COVID-Pandemie.

Schluss mit den Ausreden. Schluss mit den Ausflüchten. Schluss mit den Krankheitsvorteilen. Schluss mit den Lügen. Wenn wir Veränderung wollen, bedeutet das aufgeben der alten Gewohnheiten und Bequemlichkeiten. Sie sind in dieses Land geboren, seien Sie froh. Sie hätten auch in ein Krisengebiet geboren sein können. Also fassen Sie allen Mut zusammen, beleuchten Sie, wie die Zukunft sein darf und entziehen Sie der Finsternis Ihre Aufmerksamkeit, Ihre Energie und Ihren Lebenswillen. Entdecken Sie wieder das Vertrauen in die Lebensenergie, das Lebendige und in Ihre Mitmenschen. Etwas anderes wird Sie nicht retten können.


TOP AKTUELL:
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!