Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Genmanipulations-Wahnsinn ist Realität

Die „Gene Drive Files“ sind eine Sammlung von E-Mails und anderen Aufzeichnungen, die von privaten Ermittlern aufgedeckt wurden. Die Akten enthüllen das US-Militär als den Geldgeber Nummer eins und als Einflussfaktor, der die Entwicklung der „Gen-Drives“, einer umstrittenen und mächtigen neuen Technologie zur Ausrottung von Genen, beschleunigt.

Aus den Akten geht auch hervor, dass eine zuvor nicht offenbarte „Koalition der Befürworter des Gene-Drives“ von einer privaten PR-Firma geleitet wurde, die 1,6 Millionen Dollar an Geldern von der Bill and Melinda Gates Foundation erhielt. Sie scheinen verdeckte Lobbying-Taktiken angewandt zu haben, um die UN-Expertendiskussion zu beeinflussen.

Was bedeutet „Gene-Drive“?

Gene-Drives sind eine Anwendung zur Genbearbeitung, die es Gentechnikern erlaubt, ein einziges künstliches Merkmal durch eine ganze Population zu treiben, indem sie sicherstellen, dass alle Nachkommen eines Organismus dieses Merkmal tragen. Neuere Experimente statten zum Beispiel Mäuse mit „töchterlosen“ Gene-Drives aus, die sich kaskadenartig durch die Mauspopulationen bewegen, so dass nur männliche Welpen geboren werden und die Population nach einigen Generationen aussterben wird.

Befürworter haben Gene-Drives als ein bahnbrechendes Mittel zur Ausrottung von Schädlingen oder invasiven Arten bezeichnet. Aus den Gene-Drive-Akten geht jedoch hervor, dass diese „Erhaltungs“-Bemühungen in erster Linie mit militärischen Mitteln unterstützt werden.

Zu den Files geht es hier: http://genedrivefiles.synbiowatch.org/