Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Hillary Clinton & George Soros

wer regiert nun die Welt, die Unruhen und das Geopolitische?
Etwa Leute wie George Soros?

https://wikileaks.org/clinton-emails/

UNRUHEN IN ALBANIEN

                Von: Hillary Clinton
                An: Jake Sullivan
                Datum: 24.01.2011 10:13
                Thema: UNRUHEN IN ALBANIEN







                UNCLASSIFIED U.S. Department of State Fall Nr. F-2014-20439 Dok. Nr. C05786294 Datum: 30.10.2015

                                                                                                     FREIGABE IN TEIL B5,B6

Von: H
Gesendet: Montag, 24. Januar 2011, 17:13 Uhr

An: ’sullivanjj@state.gov‘.
Thema: Betreff: Re: Unruhen in Albanien

Ok. Was glauben Sie, wie verlief die Pressekonferenz?

    Ursprüngliche Nachricht

Von: Sullivan, Jacob J SullivanJJ@state.gov

An: H

Gesendet: Mon Jan 24 16:39:46 2011
Thema: Fw: Unruhen in Albanien

Zur Information:

    Ursprüngliche Nachricht

Von: Gordon, Philip H
An: Verma, Richard R; Sullivan, Jacob J; Abedin, Huma; Burns, William J

Gesendet: Mon Jan 24 16:23:01 2011
Thema: RE: Unruhen in Albanien

Diese E-Mail ist UNKLASSIFIZIERT

   Ursprüngliche Nachricht----

Von: Verma, Richard R
Gesendet: Montag, 24. Januar 2011 um 5:41

An: Sullivan, Jacob J; Abedin, Huma; Gordon, Philip H; Burns, William J
Thema: FW: Unruhen in Albanien

Die nachstehende Botschaft ist von George Soros für den Sekretär. Verstehen Sie, dass seine Organisation auch über andere Kanäle sendete.

Ursprüngliche Nachricht-----

Von: Jonas Rolett [mailto:

Gesendet: Sonntag, 23. Januar 2011, 13:39 Uhr
An: Verma, Richard R

Thema: Betreff: Re: Unruhen in Albanien

Reich,

Hier ist der Text der Nachricht. Ich stehe jederzeit für ein Gespräch zur Verfügung.

Danke,

  UNCLASSIFIED U.S. Department of State Fall Nr. F-2014-20439 Dok. Nr. C05786294 Datum: 30.10.2015

Jonas

Liebe Hillary,

In Albanien ist eine ernste Situation entstanden, die dringend der Aufmerksamkeit hochrangiger Vertreter der US-Regierung bedarf. Sie können wissen, dass eine Demonstration der Opposition in Tirana am Freitag zum Tod von drei Menschen und zur Zerstörung von Eigentum führte.

Es gibt ernsthafte Bedenken hinsichtlich weiterer Unruhen im Zusammenhang mit einer Gegendemonstration, die am Mittwoch von der Regierungspartei organisiert werden soll, und einer Folgeveranstaltung der Opposition zwei Tage später zum Gedenken an die Opfer.

Die Aussicht, dass Zehntausende von Menschen in einem bereits entzündeten politischen Umfeld auf die Straße gehen, verheißt nichts Gutes für die Wiederherstellung der öffentlichen Ordnung und den fragilen demokratischen Prozess des Landes.

Ich glaube, dass zwei Dinge dringend getan werden müssen:

  1. Das volle Gewicht der internationalen Gemeinschaft auf Premierminister Berisha und Oppositionsführer Edi lenken

Rama, weitere öffentliche Demonstrationen zu verhindern und öffentliche Äußerungen abzuschwächen.

  1. Ernennung eines hohen europäischen Beamten als Vermittler.

Ich bin zwar besorgt über die Rhetorik, die von beiden Seiten benutzt wird, aber besonders besorgt bin ich über die Aktionen der Premierminister. Es gibt ein Videoband, auf dem Mitglieder der Nationalgarde vom Dach des Premierministers aus auf Demonstranten schießen.

Ministerium. Der (von der Demokratischen Partei ernannte) Ankläger hat Haftbefehle gegen die betreffenden Personen erlassen.

Der Premierminister hatte zuvor die Opposition beschuldigt, diese Aktivisten vorsätzlich als Provokation ermordet zu haben.

Nachdem das Band erschienen war, beschuldigten Abgeordnete seiner Partei den Staatsanwalt, in Zusammenarbeit mit der Opposition einen Staatsstreich geplant zu haben, eine Anklage, die Berisha heute wiederholte. Bis zu diesem Schreiben sind noch keine Verhaftungen vorgenommen worden.

Die Demonstration war das Ergebnis von Protesten der Opposition gegen die Durchführung von Parlamentswahlen im Jahr 2009. Das politische Umfeld hat sich seither ständig verschlechtert und nähert sich nun dem Niveau von 1997, als ähnliche Probleme das Land in Anarchie und Gewalt abrutschen ließen. Es gibt Anzeichen dafür, dass die Kontrolle von Edi Rama über sein eigenes Volk nachlässt, was zu weiterer Gewalt führen könnte.

Die USA und die EU müssen hier in völliger Harmonie zusammenarbeiten, aber angesichts der europäischen Bestrebungen Albaniens muss die EU die Führung übernehmen. Deshalb schlage ich vor, einen Vermittler wie Carl Bildt zu ernennen. Martti Ahtisaari oder Miroslav Lajcak, die alle starke Verbindungen zum Balkan haben.

Meine Stiftung in Tirana beobachtet die Situation genau und kann eine unabhängige Analyse der Krise liefern.

Ich danke Ihnen,

Georg Soros