Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Hussein Obama doch kein Engel?

Der Direktor des Nationalen Geheimdienstes John Ratcliffe hat am Dienstag Dokumente freigegeben, die enthüllten, dass der ehemalige CIA-Direktor John Brennan den ehemaligen Präsidenten Obama über Hillary Clintons „Plan“ informierte, den damaligen Kandidaten Donald Trump vor der Präsidentschaftswahl 2016 mit erfundenen/angeblichen Verbindungen zu Russland zu diskreditieren, als „ein Mittel, die Öffentlichkeit von der Nutzung eines privaten E-Mail-Servers abzulenken“, wie Fox News erfuhr.

Eine mit den Dokumenten vertraute Quelle erklärte, dass Brennans handschriftliche Notizen nach der Unterrichtung Obamas über die Angelegenheit gemacht wurden.

Wir erhalten durch [REDACTED] zusätzliche Einblicke in die russischen Aktivitäten“, stellt Brennan fest. „Der CITE [zusammenfassend] hat von Hillary Clinton einen Vorschlag eines ihrer außenpolitischen Berater gebilligt, Donald Trump zu verunglimpfen, indem er einen Skandal aufwiegelt, in dem die Einmischung des russischen Sicherheitsdienstes behauptet wird„, heißt es in Brennans Notizen.

In den Notizen heißt es „am 28. Juli“. Am Rand schreibt Brennan „POTUS“, aber dieser Abschnitt der Notizen ist geschwärzt.

Damit schließt sich nun allmählich die Beweiskette bezüglich der Vermutung, dass Ex-Präsident Hussein Obama von der Diskreditierung Hillary Clintons informiert war, als auch der gesamte Regierungsapparat und Ermittlungsdienste inklusive Geheimdienste an einem Strang gezogen haben. Im Grunde dazu missbraucht wurden, um einen Präsidentschaftskandidaten zu verleumnden, auszuspionieren und am Sieg zu hindern.

Zu glauben, dieser korrupte, missbrauchende Zirkel hätte nach der Wahl von Präsident Trump aufgehört, darf unter „naiv“ eingestuft werden.

Zu glauben, in Deutschland wäre alles anders, gehört ebenfalls in die Schublade „realitätsfern“ und „naiv“. Staatsanwaltschaften sind bis heute weisungsgebunden und nicht frei von Macht & Politikinteressen. Gleiches Recht für alle hat es nie gegeben und somit auch keinen Rechtsstaat, welchen kontrollierte Pseudo-Widerständler wie „Querdenker“ oder Spenden affine Anwälte versuchen wie Don Quijote herbei zu betteln.

In den USA beschäftigt man sich deutlich länger und weit detailreicher mit den Agenda 2030 Plänen und analysiert die Taktiken und Verflechtungen, als man es von sogenannten Widerständlern je hätte hören, sehen oder wahrnehmen können.

Wie korrupt werden deutsche Dienste wie VfS, Staatsschutz, BKA, BND und MAD von vereinzelten Zirkeln, Parteien und Machtinhabern missbraucht?

Wie tief watet man im deutschen Sumpf aus Kindersexhandel, Satanismus, Missbrauch und falschen Anschuldigungen?

Am Ende sind in Deutschland ähnlich wie in den USA spiegelbildlich soziale Organisationen wie das Rote Kreuz, Diakonie & Co mit der katholischen Kirche, den Bruderschaften und Schürzenträgern, politischen Amtsträgern, Wirtschaft, Industrie und Finanzwesen in Menschen-/Natur-/Leben-verachtenden Motiven unterwegs.

Wann wird darauf der aufklärende, erhellende Lichtkegel gerichtet, um den Sumpf ein für alle Mal zum Wohle der Bürger, Menschen und unserer Zukunft auszutrocknen?

Quellen

https://www.foxnews.com/politics/dni-brennan-notes-cia-memo-clinton

https://www.foxnews.com/politics/trump-authorizes-declassification-of-all-russia-collusion-hillary-clinton-email-probe-documents

pedomap.live

www.lehestener-kolumne.de/navalny-eine-cia-puppe/

www.lehestener-kolumne.de/2017-8-verteilte-covid-test-kits/

https://www.ncronline.org/news/vatican/ratzinger-altered-canon-law-soften-maciel-punishment-book-argues

https://hildok.bsz-bw.de/files/1092/Oppermann_Kentler.pdf