Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Jetzt mal ehrlich!

Ist Ihnen die Frage nicht auch schon in den Sinn gekommen:

Wie konnte es überhaupt soweit kommen?

Angeregt durch eine kurze Diskussion im öffentlich-digitalen Raum musste ich mir die Frage stellen, ob wirklich so vielen Menschen nicht bewusst ist, dass diese Art von Leben zwingend im totalen Untergang enden muss.

  • Wer künstliche Produkte herstellt, welche von der Natur nicht rückverwertet werden können, muss irgendwann in einer zerstörten Natur aufwachen.
  • Wer künstliche Produkte kauft, welche die Natur zerstören, muss mit dem eigenen Untergang rechnen und sich dessen bewusst sein.
  • Wer ein gesellschaftliches Wertesystem aufbaut, welches auf Gier, Ungleichheit und Ausbeutung beruht, muss damit rechnen, dass es gnadenlos zusammen bricht.
  • Und wer in diesem Ausbeutungssystem mitspielt, ob unten oder oben, wird jämmerlich daran zugrunde gehen.

Kennen Sie den Film bzw. die Doku Earthlings? Sehen Sie sich diesen Film an. Nehmen Sie sich die 90 Minuten Zeit! Frieren Sie, weinen Sie, brüllen Sie … aber sehen Sie nicht weg. Dieser Film gehört als Lehrfilm in jede Abschlussklasse der Grundschule, ganz egal wie grausam der Film wahrgenommen wird.

Dieser Film zeigt, in welcher Welt wir leben. Einer Welt, die wir dazu haben werden lassen.

Tun Sie nicht so, als ob Sie all das nicht gewusst hätten. Sie haben mitgemacht! Oder töten Sie das Tier, welches Sie essen? Wissen Sie von den Qualen des Tieres, dessen Haut Sie als Tasche oder Handschuhe tragen?

Es geht hier wahrlich nicht darum mit dem bösen Zeigefinger auf Sie zu deuten. Es geht darum, dass Ihnen das Ausmaß klar wird, welches wir alle, gemeinsam verursacht haben. Niemand von uns kann sich aus dieser Gleichung heraus nehmen. NIEMAND. Aber wir können davon lernen.

Denn der nächste Supergau steht längst vor der Tür: Digitaler Transhumanismus.

Transhumanisten beten das künstliche Leben als neuen Gott an. Sie lieben es, alles Natürliche und Lebendige durch Künstliches zu ersetzen. Künstliches Fleisch, Künstliche Haut, Künstliche Organe, Künstliches Leben. Beherrscht und versklavt von Künstlicher Intelligenz.

Wo also wollen wir hin und was können wir aus dem Vergangenem lernen?

Jetzt mal ehrlich!
besser hinsetzen … so sieht die Realität aus … Earthlings mit dt. Übersetzung


Öko-Terror unter falscher Flagge

Wenn Sie nun glauben, unter dem scheinheiligen Öko Deckmantel der WHO, UNO, des WEF und sämtlichen politischen Parteien würde ein Funken Aufrichtigkeit und Lernprozess stecken, haben Sie aus der Pandemie-Lüge und COVID-Terror wenig gelernt.

Windräder waren nie Öko. Elektrofahrzeuge erst Recht nicht.

Natürlich wird es immer irre-geführte Menschen geben, welche die riesigen Windräder für einen großen Segen halten. Allerdings blenden diese Menschen alle Negativ-Faktoren aus, wie Nano-/Mikro-Plastik, Infra-Schall, Natur-Zerstörungen und vieles mehr.

Öko und Natur beginnen wir erst dann zu verstehen, wenn wir den Kreislauf der Natur begreifen lernen. Ähnlich wie es zum Beispiel im Zuge der Perma-Kultur langsam in den Köpfen reift.

Filmtipp No 2 heißt Hartwind´´21 und gehört als Pflichtfilm zum Ökothema dazu.

Filmemacher Marjin Poels blickt in seiner neuen Dokumentation kritisch auf das Thema Energiegewinnung und deckt mit Alexander Pohl die Schattenseiten des „grünen Wunderlands“ auf. (@cashkurs.com)

Und nun?

Ich erwähnte anfangs die Diskussion im öffentlich-digitalen Raum. Hier wurde ein Video von einer Person gepostet, welche vor Rizin in den COVID-Boostern (ohne jegliche Laborbefunde und glaubwürdige Beweise) zu warnen versuchte.

In dieser Diskussion stellte sich zügig heraus, dass noch immer zu viele Menschen glauben, “der Zweck heiligt die Mittel”. Ein bißchen flunkern, ein bißchen lügen, ein bißchen schocken … das wird die verbleibenden Menschen schon noch wachrütteln.

Auf der anderen Seite der Diskussion stand Integrität und Werte, wie “keine Gewalt”, “keine Lügen”, “keine Furcht säen”. Wie wollen wir denn nun leben?

Wenn noch immer in unseren Köpfen die Denk-Gewohnheit herrscht, dass ein bißchen lügen, ein bißchen Furcht schüren, ein bißchen Terror in Ordnung sei … dann sind wir keinen Deut anders, als jene Menschen, die versuchen angeborene Menschenrechte einzukassieren. Jene Menschen, die wir als potentiell Kriminelle einstufen, weil sie lügen, weil sie täuschen, weil sie Furcht schüren.

Veränderung beginnt in uns und halten Sie sich fest: NUR IN UNS!

Gäbe es mehr Menschen mit einem lauteren Weltbild und ehrbaren Werten, würden diese Polizisten, aber auch Behördenmitarbeiter, Volksvertreter und Ärzte niemals einen COVID-Terror und diese teuflische WEF-Sekte unterstützen. Gesunde Menschen mit gesunden Werten können so etwas einfach nicht.

Oder sehen Sie auch nur einen der Akteure, wie Merkel, Spahn, Söder oder Ihren Bürgermeister irgendetwas selbst tun? Es sind wir alle, die deren geistigen Unfug Realität werden lassen.

Und ködern … das tun Sie mit ein bißchen Lüge, ein bißchen Terror, ein bißchen Furcht.
Denn wir denken ja genauso und keinen Deut anders!


TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne