Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Missbrauch des deutschen Militärs

Bundeswehr sitzt inzwischen in 297 Gesundheitsämtern

Laut PRessemeldung der Deutschen Bundeswehr, sind im Rahmen „der Amtshilfe“ mittlerweile 297 Gesundheitsämter in allen 16 Bundesländern mit 4.412 Soldatinnen und Soldaten besetzt.

Die Schwerpunkte der „Unterstützung“ liegen aktuell, wie nicht anders zu erwarten, in Nordrhein-Westfalen (944), Bayern (694) und Berlin (396). Insgesamt sind 4.790 Soldaten der Bundeswehr in unmittelbaren „Corona-Hilfeleistungseinsätzen“ vor Ort aktiv.

Damit ist die Bundeswehr in rund 80 Prozent der deutschen Gesundheitsämter der Städte, Landkreise und Kommunen in Deutschland im Einsatz. Tendenz steigend. Für die Gesundheitsämter wird es zunehmend schwieriger und aufwändiger, alle Corona-Infektionsketten nachzuvollziehen. Angesichts der PCR Test Thematik, ist die Gesundheitsamt-Situation auch nicht weiter verwunderlich.

Feldwebel Raphael Hahn ist mit seinem Kameraden des Sanitätsregiments 1 aus Weißenfels als Teil der Amtshilfe für das Leipziger Gesundheitsamt als mobiles Kontroll- und Abstrichteam unterwegs während der Corona-Pandemie, am 15.10.2020.

Wer Geister jagt, muss über viele Mitarbeiter verfügen.

Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gesundheitsämter und -behörden, die zumeist im Schichtbetrieb mit der Kontakt-Nachverfolgung beschäftigt sind, bedeutet Verstärkung durch die „Contact-Tracer“ und „Containment-Scouts“ der Bundeswehr in der Corona-Hilfe eine deutliche Entlastung bei der Kontaktermittlung und „Kontaktpersonen-Betreuung“.

Bei einigen müsse am Telefon Überzeugungsarbeit geleistet werden. „Auch wenn der Ton in den Telefonaten gelegentlich rauer wurde“, sagt Stabsfeldwebel Nils Voß, Waffensystembearbeiter in der Kölner Luftwaffen-Kaserne, „habe die Strategie ‚Mensch sein und im Gespräch mit den Betroffenen zuhören‘ fast immer geholfen“.

Bei einem Besuch im Gesundheitsamt im sächsischen Freital versprach General Schelleis: „Wir werden unsere Kräfte auch zukünftig bereithalten, um weiterhin schnell und zielgerichtet unterstützen zu können. Wir sind uns der besonderen Verantwortung und des Vertrauens der Bevölkerung bewusst. Wir werden sie nicht enttäuschen.“

Das sich hier die Bundeswehr für einen Krieg gegen die Bevölkerung missbrauchen lässt, wird zunehmend der Bevölkerung bewusst. Wann wachen die Soldaten auf?


TOP AKTUELL: