Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mitmachen: Strafanzeige Kinder schützen

👉 Das ist ein Beispiel für eine Initiative, die vom Volk ausgeht.

Die Strafanzeige können Sie mit Ihrer Unterschrift unterstützen. ✍️✍️✍️
👉 Wichtig, damit eure Unterschrift gezählt wird, bitte die E-Mail bestätigen. 👍

Strafanzeige wird bei ALLEN Staatsanwaltschaften in der Bundesrepublik gegen unverantwortliche Ärzte, Schulleiter und Lehrer in Deutschland gestellt. So kann die Justiz nicht behaupten, man hätte ihr nicht die Chance gegeben, das Richtige zu tun.

Am 23. September 2021 wurde eine Strafanzeige bei allen Staatsanwaltschaften in Deutschland eingereicht. In der aktuell laufenden Impfkampagne gegenüber Kindern liegt offensichtlich ein gewaltiges strafrechtlich relevantes Verhalten vor. In der Geschichte der Bundesrepublik hat es keinen auch nur annähernd vergleichbaren Fall gegeben.

Kinder benötigen diese Impfung gegen Corona nicht.

Sie sind von COVID kaum betroffen. Nach dem neuesten Sicherheitsbericht des PEI gibt es mittlerweile über 156.000 Verdachtsmeldungen auf mrNA-Nebenwirkungen, davon über 15.000 schwere Nebenwirkunge und 1.450 Tote im zeitlichen Zusammenhang nach der Impfung.

Nach Beginn der Kinderimpfkampagne sind nach wenigen Wochen bereits 3 tote Kinder nach der mRNA-Injektion zu beklagen. Im ersten Jahr der sogenannten Pandemie sind insgesamt 4 Kinder scheinbar an COVID-19 gestorben.

Statt dies durch aufwändige Differentaildiagnosen und Obduktionen aufzuklären, wird der Druck auf die Bevölkerung, am illegalen mRNA-Experiment teilzunehmen erhöht und vor den Schulen rollen die Impfbusse vor, Politiker jubeln schon über die Meldung von BioNTech, dass die Zulassungsstudien für die unter 12-Jährigen erfolgreich abgeschlossen haben will.

Danach sind die Säuglinge dran.

Wollen Sie das? Babys mit toxischen Stoffen zu injizieren?

TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne