Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

mRNA ist tot, lang lebe MERCK

Wird es allmählich Zeit den gesamten Pharma-Sektor ein für alle Mal den Status “too big to fail” und “System-relevant” zu entziehen? Man versucht es wieder und wieder und hört nicht auf. Um Geld und Profit geht es schon lange nicht mehr! TheEpochtimes.com berichtet:

Merck und sein Partner gaben am 11. Oktober bekannt, dass sie bei der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) einen Antrag auf Notfallzulassung für ihr orales antivirales Medikament zur Behandlung von COVID-19 eingereicht haben.
Das antivirale Medikament, Molnupiravir, halbierte das Risiko einer Krankenhauseinweisung oder eines Todesfalls bei Erwachsenen, die als gefährdet galten, aber nicht ins Krankenhaus eingewiesen wurden, so eine von Merck veröffentlichte Zusammenfassung.

https://www.theepochtimes.com/mkt_breakingnews/merck-seeks-authorization-from-us-regulators-for-antiviral-covid-19-treatment_4042496.html?utm_source=newsnoe&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-10-11-1&mktids=383305fce68442427cd98babb3f05eee&est=kDfyRwCStPe957hS8corQQhfYZwYmPgT0kZ6tP2ue3tT5eB9Our2Ie5NvEbOu9BoKt%2BSjQ%3D%3D

Wie gewohnt werden offensichtlich umfassende Ergebnisse und eine Prüfung unabhängiger Profis unter Verschluss gehalten.

Worüber reden wir bei Monupiravir?

Molnupiravir lagert sich in das genetische Material des Virus ein und verursacht eine hohe Anzahl von Mutationen, die das Virus schließlich zum Aussterben bringen – ein Prozess, der als tödliche Mutagenese bekannt ist.

Forscher haben erklärt, dass die Methode ein Risikopotenzial birgt, da “dieselbe mutagene Aktivität, die sich auf die virale Replikation auswirkt, das Potenzial hat, sich in die Wirts-DNA einzubauen und diese zu mutieren”, was zur Entwicklung von Krebs beitragen oder Geburtsfehler bei einem ungeborenen Kind verursachen könnte. Genau das ist bei der Erprobung von NHC, der Verbindung, die Molnupiravir erzeugt, passiert.

https://www.theepochtimes.com/mkt_breakingnews/merck-seeks-authorization-from-us-regulators-for-antiviral-covid-19-treatment_4042496.html?utm_source=newsnoe&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-10-11-1&mktids=383305fce68442427cd98babb3f05eee&est=kDfyRwCStPe957hS8corQQhfYZwYmPgT0kZ6tP2ue3tT5eB9Our2Ie5NvEbOu9BoKt%2BSjQ%3D%3D

Berechtigte Risiken? Warum?

“Es besteht die Befürchtung, dass dies zu langfristigen Mutationen und sogar zu Krebs führen könnte”, sagte Dr. Shuntai Zhou, Wissenschaftler am Swanstrom Lab der University of North Carolina, gegenüber Barron’s.

Dr. Michael Carome, Direktor der Public Citizen’s Health Research Group, erklärte gegenüber der Epoch Times, dass die Bedenken vorerst nur theoretischer Natur seien und dass es wahrscheinlich sei, dass eine Signalisierung seltener unerwünschter Ereignisse nur mit Langzeitstudien möglich sei, da Studien vor der Markteinführung in der Regel nur einige tausend Teilnehmer umfassen.

https://www.theepochtimes.com/mkt_breakingnews/merck-seeks-authorization-from-us-regulators-for-antiviral-covid-19-treatment_4042496.html?utm_source=newsnoe&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-10-11-1&mktids=383305fce68442427cd98babb3f05eee&est=kDfyRwCStPe957hS8corQQhfYZwYmPgT0kZ6tP2ue3tT5eB9Our2Ie5NvEbOu9BoKt%2BSjQ%3D%3D

Was tut die FDA mal wieder nicht?

“Die FDA wird niemals Studien verlangen, an denen Zehntausende oder Hunderttausende von Menschen teilnehmen, um die Signalerkennung zu verbessern. Das liegt einfach in der Natur des behördlichen Überprüfungssystems”, sagte er. “Seltene schwerwiegende Ereignisse werden erst in der Überwachungsphase nach dem Inverkehrbringen, der Phase nach der Zulassung, entdeckt, und dabei sind viel mehr Menschen dem Arzneimittel über einen längeren Zeitraum ausgesetzt, als es in den klinischen Studien verwendet wurde.”

So haben die Behörden beispielsweise eine Klasse von Antibiotika, die so genannten Fluorchinolone, zugelassen, aber erst Jahre später Warnhinweise auf den Sicherheitshinweisen hinzugefügt, nachdem Fälle von hypoglykämischem Koma nach ihrer Anwendung festgestellt worden waren.

https://www.theepochtimes.com/mkt_breakingnews/merck-seeks-authorization-from-us-regulators-for-antiviral-covid-19-treatment_4042496.html?utm_source=newsnoe&utm_medium=email&utm_campaign=breaking-2021-10-11-1&mktids=383305fce68442427cd98babb3f05eee&est=kDfyRwCStPe957hS8corQQhfYZwYmPgT0kZ6tP2ue3tT5eB9Our2Ie5NvEbOu9BoKt%2BSjQ%3D%3D

mRNA ist tot, lang lebe MERCK
TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne