Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Nachfolger gesucht

Die Lehestener-Kolumne.de wartet auf einen engagierten, weitsichtigen, aufgewachten, mutigen Nachfolger. Aus Zeitgründen übergebe ich die Kolumne gerne und mit Freude.

Gestartet als kleines Mini-News-Projekt für die Region Lehesten & Umgebung wuchs die Leserschaft deutlich über die deutschen Grenzen hinweg. Ca. 250.000 Zugriffe die letzten Monate zeigen wohin die Reise geht und noch gehen kann.

Zu der Lehestener Kolumne gehören ein MeWe Zugang, eine Telegram-Gruppe, eine Facebook-Seite + diese Webseite. Aktuell ist diese Webseite bei meinem Webhoster gehostet und kann gerne dort ggf. auch weiterhin bleiben. Man kann über alles diskutieren.

Meine Chance mich in zwei Lokalprojekten engagieren zu können, sowie einem bundesweitem Projekt, als auch die stetig anwachsende therapeutische Beratungsanfragen lassen mir keinerlei Zeitfenster mehr offen, mich gebührend um die Kolumne zu kümmern. 300 Pressemeldungen weltweit sowie regionale News täglich zu überfliegen, zu prüfen und zu posten ist zwar in 1-2h täglich möglich, aber diese Zeit habe ich einfach nicht mehr.

Wer ernsthaftes Interesse hat diese Plattform zu pflegen und gerne auch weiter auszubauen, kann dies gerne tun. Ich erwarte soviel Reife und Weitsicht, dass man von einem Ideologie-freiem und System/Partei-freiem Weltbild sprechen kann.

Es hilft niemandem weiterhin auf Parteien zu setzen, da diese Teil des Systems sind.
Es hilft niemandem, Halbwahrheiten zu verbreiten, da sie vom System gewollt sind.
Es hilft niemandem, Menschen mit “Blutlinien-Infos/Satanismus & Co” zu schocken.
Es hilft übrigens niemandem, auf Panik-Nachrichten zu setzen, wie es noch immer 90% der alternativen Medien im Dauerfeuer praktizieren. Schockieren, verängstigen ist der alte Weg, der Weg des Systems. Nüchtern, sachlich zu informieren, anregen, animieren, vormachen … das ist der neue Weg.

Wir dürfen NIE vergessen: 100% der Deutschen hat keine Ahnung und keine Erfahrung mit einem freien, selbstbestimmten Leben. Woher wollen Deutsche und damit unsere Mitmenschen wissen, wie man in voller Eigenverantwortung ohne Sicherheitsauffangnetze (Versicherungen) ein Leben lebt und aktiv an der Zukunftsgestaltung mitwirkt?

Der Deutsche kann kaum glauben, dass man ihn von vorne bis hinten belügt und täuscht. Dass er noch immer in einem zwei Klassensystem lebt, wo die Lüge geliebt und die Realität bekämpft wird.

Zu sehr wurde ab Geburt eingeimpft, dass der Kampf und das Konkurrenzdenken der aktuelle Zeitgeist ist. Der Mensch soll gehorchen und alles befolgen, was man für ihn bestimmt. Dafür bekommt der Deutsche einen Lebensspielplatz auf dem er systemtreu spielen darf. Ein freies, selbstbestimmtes Leben sieht also anders aus.

Wann immer Druck, Erpressung, Einschüchterung, Gewalt, Lüge & Täuschung als Mittel und Kraft und Energie eingesetzt wird, kann man davon ausgehen, dass es das “System” ist.

Dazu kommt, dass wir uns in allem Grundsätzlichem wider des Natürlichen verhalten und denken. Der Blick auf unseren Körper sollte uns genügen, um zu verstehen, dass wir das “Zellenprinzip” noch immer nicht leben. Jede Zelle hat alles um sich selbst zu versorgen und eine kleine Mini-Aufgabe für den nächst höheren Zweck, alle Zellen zusammen ergeben einen Organismus und können so stabil auch in Krisen existieren. Mit Herrschaft hat all das nichts zu tun. Auch ein zwei Klassensystem, wo die einen über die anderen meinen von Gottes Gnaden oder aufgrund eines Titels herrschen zu dürfen, existiert nicht in unserem Körper oder in der Natur. Gleichgewicht und Freiheit heißt die Devise.

Noch immer haben 83 Mio Deutsche die fatale Täuschung mit Ihrem Stimmrecht nicht verstanden. Wer sein Stimmrecht abgibt, ohne einen konkreten Vertretungsauftrag und ohne direkte, durchsetzbare Haftung für den “Beauftragten” wird es nie eine echte Demokratie geben. Wenn wir als Menschen nicht direkt an den elementaren Vorgängen unseres Miteinander mitwirken dürfen und keinerlei direkten Zugriff auf die “Beauftragten” haben, werden weiterhin nur “Stimmrechte” eingesammelt, gelogen, betrogen, getäuscht und ausgebeutet. Dann ändert sich nie etwas.

Dazu gehört also, dass jeder einzelne Mensch den Mut findet, an seiner eigenen Zukunft mitzuarbeiten. Sich vorstellen zu können, wie eine Zukunft aussehen könnte. Und dazu ist es notwendig, wieder miteinander reden zu können, andere Haltungen und Standpunkte vertragen zu können. Dies und viel mehr müssen wir alle neu lernen. Schocknachrichten helfen hier nicht.

Es gibt bereits Werkzeuge für die Zukunft, wie z.B. das thüringer Konsensieren-Modell sowie eine für Thüringen ausgearbeitete Satzung, die man als Grundlage für einen Neuaufbau des Landes verwenden kann. Dazu benötigt es eine neue Verfassung, welche von 83 Mio Deutschen erarbeitet, konsensiert und verabschiedet werden muss. Auch hier der Nebenhinweis: eine Verfassungsgebende Versammlung ohne direkte Wahl der Vertreter durch die Deutschen ist kein Demokratieakt und damit fragwürdig.

Wer sich die Kolumne zutraut, darf sich gerne via epost@lehestener-kolumne.de melden.

P.S. Es hat werbefrei begonnen, so sollte es auch bleiben. Niemand besucht gerne eine Webseite gespickt von Werbebannern. Ein Grund, warum ich 70% der alternativen und MSM Medien nicht besuche. Wer Förderung wünscht, kann seine Leser nach Förderung bzw. Unterstützung fragen.

TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne