Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Nachtrag: Schlangengift

Wer den Artikel Covid: Tier-Gift entdeckt gelesen hat, mag vielleicht von den Aussagen hinsichtlich des Wassers Angst bekommen haben. Kein Grund zur Panik!

Meine persönliche Anmerkung dazu:

Analytisch betrachtet macht der Hinweis Trinkwasser Sinn, aber nicht in dem Kontext von Dr. Ardis. Jetzt im Nachhinein ist es schwer zu belegen, ob das Trinkwasser tatsächlich mit Sequenzen des Königscobra-Schlangengiftes kontaminiert wurden. Ich bezweifle diesen Teil der Theorie.

Auch bezweifle ich die Chemtrail-Verteilung. Das macht keinen Sinn, wenn man bedenkt, wie diese Kriminellen tatsächlich arbeiten. Ich nenne es schon immer die Taschenspieler-Trickserei. Mit wenig Aufwand viel Furcht erzeugen und dann erst den Todesstoß versetzen.

Einfach den gesunden Menschenverstand nutzen und die Chronologie betrachten:

  1. Der Plan der Eliten war die weltweite Umstellung auf eine Hybrid-Rasse unter der Fuchtel einer Digital-Diktatur. In diesem Vorhaben konnten alle geisteskranken Parteien der Herrsch-Süchtigen sich austoben, wie z.B. die Transhumanisten, die Depopulisten, die Eugeniker, usw.
  2. Die Spitze der Pyramide, vermutlich die Kasaren-Mafia, wollte im Zuge des Great-Resets die einzelnen Geisteskranken nach und nach und zeitweilig auch gleichzeitig wüten lassen. Wieso lebt überhaupt noch die Spitze dieser Mafia?
  3. Die Depopulation sollte im Zuge von Massen-Experimenten der Transhumanisten erfolgen. Je mehr Gifte, Nano-Partikel, Graphenoxid-Derivate und sonstiger kranker Müll an Menschen getestet hätte können, desto mehr wären dabei gestorben. ABER desto mehr “wertvolle” Versuchsergebnisse wären verwertbar gewesen. Deshalb u.a. die Mess-Stationen in den Wasserwerken der CDC.
  4. Anfang 2020 und während 2020 waren zu keinem Zeitpunkt ungewöhnlich viele Menschen mit respiratorischen Symptomen in den Notaufnahmen oder Intensivstationen. Der Hype um Corona wurde gestartet mit dem PCR Test Betrug. Zu hohe Zyklen, zu breite Sequenz-Suche. Es wurde sogar nach Mumps und Influenza A/B im PCR Test gesucht, obwohl man angeblich nur nach “SARS COV 2” suchte. Es war eine Test-Pandemie und keine echte Verseuchung durch eine Schlangen-Sequenz im Trinkwasser.
  5. Die echten Symptome, wie bei einem Schlangenbiss kamen erst massenhaft im Zuge der mRNA-Giftspritzen. Und ab dieser Phase erst machen die Aussagen von Dr. Ardis fundierten Sinn.

Top Aktion von Chnopfloch -> Untertitel auf Deutsch

Nachtrag: Schlangengift
https://odysee.com/watchthewaterdeutsch:a09784f3aed01f435d1c398dd3b91521643f9f38

Meine Zusammenfassung

Man wird in die mRNA-Giftspritzen, auch “Covid-Impfungen” genannt, diverse Produkte ausgetestet haben, wie Nano-Partikel, Graphenoxid, Parasiten, Sequenzen aus Schlangengift DNA usw.

Durch die Ausscheidungen der “Gespritzten” treten entsprechende Ausscheidungsstoffe in das Trinkwasser über das Abwasser. Das CDC testet das Abwasser (!)

Der D-Dimer Wert steigt abrupt bei “Gespritzten”, nicht bei Gesunden & Ungespritzten … also ist die Seuche der Höllenbrut in den sogenannten Impfungen enthalten.

Die Frage natürlich ist: genügt das abkochen von Leitungswasser, um jene Ausscheidungen von Gespritzten zu neutralisieren? Oder benötigt es zusätzlich eine UV-Bestrahlung (Sonne)?

Dies müssen Labor-Profis klären. Einerseits die Untersuchung von Leitungswasser auf Ausscheidungsstoffe von Gespritzten sowie nach den Sequenzen, welche Dr. Ardis erwähnt. Aber auch, wie diese mit einfachen Mitteln neutralisiert werden können.

Jetzt aber nicht mit dem Rauchen anfangen 🙂

Grundsätzlich müssen alle Länder, insbesondere Deutschland entnazifiziert und entkriminalisiert werden. Haftplätze sind genügend vorhanden. Zu allererst müssen jedoch die Giftspritzen aus den Arztpraxen verschwinden.


TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne