Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Quad gestohlen – Kahla

Saale-Holzland-Kreis (ots)

In Kahla haben Unbekannte am Dienstag ein Quad der Marke Access Triton gestohlen. Der 22-jährige Eigentümer stellte das Fahrzeug vor seinem Wohnhaus ab. Als er am Morgen die Wohnung verließ, stand das Quad nochordnungsgemäß und angeschlossen vor dem Haus. Nach seiner Rückkehr am Abend, gegen 19:45 Uhr, bemerkte er das Fehlen. Die Täter durchtrennten das Schloss und entfernten sich mit dem Fahrzeug in unbekannte Richtung.

In Bürgel wurde am Dienstagabend ein 43-jähriger Mann aus Hainspitz einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte positiv auf Methamphetamin. Es folgte eine Blutentnahme im Klinikum, die Untersagung der Weiterfahrt und die Fertigung einer Anzeige.

In der Nacht zum Mittwoch bemerkte eine Zeugin drei Täter, die in Eisenberg einen Stromkasten besprühten. Durch einen weiteren Zeugen konnten die Täter verfolgt und zur Rede gestellt werden. Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten gelang den drei Jugendlichen die Flucht. Aufgrund der Personenbeschreibung konnte einer der Täter an seiner Wohnanschrift angetroffen werden. Als er den Polizeibeamten die Wohnungstür öffnete, bestritt er jegliche Beteiligung und gab an, dass er die ganze Zeit über Zuhause gewesen wäre. Der 18-Jährige war frisch geduscht. Die Beamten konnten aber Farbreste an seinen Händen feststellen, woraufhin er keine Ausreden mehr erwidern konnte. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Sachbeschädigung.

In Großkröbitz kam es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch zu einem Brand. Gegen 01:00 Uhr meldete die Rettungsleitstelle, dass auf einem Feld Strohballen in Brand geraten sind. Die Ballen waren pyramidenförmig auf dem Feld gestapelt und fingen Feuer. Aufgrund der Rauchentwicklung machte die Feuerwehrwehr Durchsagen im Bereich Kröbitz und bat die Bewohner die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Durch den Brand wurden circa 700 Strohballen zerstört. Der Sachschaden wird aktuell auf etwa 29.000 Euro geschätzt. Personen kamen nicht zu Schaden. Warum das Feuer ausbrach muss nun geprüft werden, aber eine Brandstiftung ist nicht ausgeschlossen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641-81 1504
E-Mail: Pressestelle.LPIJena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena