Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rasante Verfolgungsfahrt

Rasante Verfolgungsfahrt endet mit Verkehrsunfall- zwei Täter wurden festgenommen

Saalfeld/Schönbrunn (ots)

In der Nacht von Donnerstag zu Freitag beabsichtigen Polizeibeamte der LPI Saalfeld ein Fahrzeug Am Mittleren Watzenbach zu kontrollieren, da am Fahrzeug keine Kennzeichen angebracht waren.

Der Fahrzeugführer flüchtete in hohem Tempo und wurde in Gorndorf zunächst aus den Augen verloren. Jedoch klinkten sich Beamte der PI Saale-Orla in die Fahndungsmaßnahmen mit ein, da der identische, kennzeichenlose PKW schon mehrfach im Schleizer Bereich aufgefallen war und sich durch Flucht bereits mehreren Kontrollversuchen entzogen hatte.

Überraschenderweise vermeldeten Schleizer Einsatzkräfte kurze Zeit später das gesuchte Fahrzeug im Gegenverkehr in Unterlemnitz und nahmen die Verfolgung auf.

Mit hoher Geschwindigkeit durchfuhr der Flüchtige die Ortslage Schönbrunn, raste über einen Feldweg in Richtung Ortsausgang und kam schließlich in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und durchbrach einen Metallzaun.

Als der Streifenwagen sich dem Unfallgeschehen näherte flüchteten drei männliche Personen aus dem Fahrzeug. Einer der Täter konnte nach kurzer, fußläufiger Flucht festgenommen werden. Zwischenzeitlich waren Fährtenhunde, zivile Kräfte und ein Polizeihubschrauber zur weiteren Absuche angefordert worden.

Es stellte sich heraus, dass es sich bei dem Festgenommenen um einen 20-jährigen, polizeibekannten Albaner handelte, welcher unter dem Einfluss diverser Betäubungsmittel stand.

Bei der Durchsuchung seiner Person fanden die Beamten weitere Drogen auf.

Kurze Zeit später wurde eine weitere, verdächtige Person im Bereich der Tankstelle Schönbrunn festgestellt- es handelte sich um einen 21-jährigen, polizeibekannten Deutschen aus Bad Lobenstein, welcher ebenfalls unter Drogeneinfluss stand.

Aufgrund der Umstände und Auffindesituation konnte der junge Mann dem verunfallten Fahrzeug zugeordnet werden. Das Fahrzeug wurde sichergestellt, bei beiden Tätern wurden Blutproben entnommen.

Die dritte Person konnte nicht mehr festgestellt werden, die Ermittlungen diesbezüglich laufen aktuell. Die Beschuldigten wurden nach Abschluss aller Maßnahmen von der Dienststelle entlassen. Unter anderem wird wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenen KFZ-Rennen, Verkehrsunfallflucht, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld


TOP AKTUELL: