Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Regierung erklärt Krieg gegen Bevölkerung

Die Bundesregierung plant für diesen Herbst die Einführung einer Impfnachweis- und Testpflicht auch für den Einkauf im Lebensmitteleinzelhandel, so berichtet das Burda-Magazin Focus.

Wir erinnern uns Spahn & Lebensgefährte (Burda-lastig) lassen über den Focus die offensichtliche “Kriegserklärung” gegen die deutsche Bevölkerung erklären.

Nicht nur, dass alle sogenannten “Corona-Gesetze” und Grundrechtseinschränkungen verfassungswidrig sind, es liegt noch nicht einmal eine Pandemie nationaler Tragweite vor.

Der Missbrauch des Infektionsschutzgesetzes gegen eine selbstentfachte SARS-mRNA Seuche will nun die deutsche Bundesregierung dazu ermächtigen, den Bundesbürgern den freien Zutritt zur Lebensmittelversorgung zu untersagen, wenn die Bevölkerung die widersinnigen Anforderungen wie nutzlose Testpflicht oder mNRA-Gen-Experiment-Injektion verweigert?

Es wird ein heißer Herbst, denn die Bundesregierung und Länderregierungen scheinen die direkte Konfrontation mit der Bevölkerung zu provozieren. Mehr Armutszeugnis kann man kaum beweisen.

RT berichtet ausführlich:

Ohne entsprechende Impf- oder Testnachweise soll das Betreten der Geschäfte und anderer geschlossener Räume nach einem ersten Gesetzentwurf des Bundesgesundheitsministeriums nicht mehr möglich sein. Im Artikel heißt es:

“Egal ob bei Ikea, H&M, Deichmann oder bei Aldi Süd, Aldi Nord, Lidl oder Rewe, laut Gesetzesentwurf soll die Nachweis- und Testpflicht für geschlossene Räume gelten.”

Medienbericht: Einkaufen im Supermarkt ab Herbst nur noch mit Impfnachweis?
Medienbericht: Einkaufen im Supermarkt ab Herbst nur noch mit Impfnachweis?
Damit scheinen sich entsprechende Berichte von Mitte der Woche zu bestätigen. Geimpfte müssen demnach ihre abgeschlossene COVID-19-Impfung mit Impfbescheinigung oder gelbem Impfpass nachweisen. Auch auf der CovPass-App und der Corona-Warn-App kann der Nachweis hinterlegt werden.

Genesene müssen den Nachweis über einen positiven Corona-PCR-Test mit sich führen, der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate zurückliegt. Auch dieser vom Hausarzt oder einem Labor ausgestellte Nachweis kann digitalisiert werden.

Für Ungeimpfte sieht der Gesetzentwurf den Nachweis eines negativen Antigen-Schnelltests vor. Diese sogenannten “Bürgertests” sollen nach dem Willen der Politik ab Mitte Oktober kostenpflichtig sein. Impfunwillige sollen damit offenbar noch stärker unter Druck gesetzt werden, um sich eine der nur bedingt zugelassenen Impfungen verabreichen zu lassen, deren Wirksamkeit umstritten und über deren Langzeitfolgen noch nichts bekannt ist.

Laut Focus will die Bundesregierung mit der deutlichen Verschärfung der Maßnahmen “offenbar eine zunehmende Ausbreitung der Delta-Variante im Herbst und Winter verhindern”.

https://de.rt.com/inland/122011-medienbericht-ab-herbst-impfnachweis-und/

Deutsche sind nicht blöd

A) Es gibt keine Corona Pandemie
B) Corona ist Teil der Grippe Erreger seit Ewigkeiten
C) Corona hat bis 2019 niemanden interessiert
D) SARS sind gezielt in Laboren auf Lungenkrankheiten gezüchtete patentierte Seuchen
E) PCR Drosten Tests weißen keine Infektion nach
F) mRNA-Injektionen sind nicht Langzeit-erprobt
G) mRNA-Injektionen sind ein medizinisches Gen-Experiment
H) Es wird eine mRNA-Infizierten Seuche geben

Sind Regierungs- & Narrativ-Treue die wahren Gefährder von Grundgesetz und Demokratie?

Haben Polizisten und Soldaten ihren Eid auf das Grundgesetz geschworen?

Die Würfel sind gefallen

TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne