Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Rudolstadt: Angriff auf PKW

Rudolstadt (ots)

Gestern Abend gegen 18:00 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem Pkw die Herbert-Stauch-Straße in Rudolstadt. Beim Passieren der Westbrücke traf ein unbekannter Gegenstand die Frontscheibe des Fahrzeuges und beschädigte diese erheblich. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig, fuhr direkt nach dem Vorfall auf einen Parkplatz und verständigte die Polizei. Es ist nicht auszuschließen, dass der oder die Täter den Gegenstand absichtlich von der Brücke warfen, so dass eine Anzeige wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr gefertigt wurde.

Bereits Anfang Februar kam es in dem Bereich zu einem ähnlichen Vorfall. Auch hier wurde ein unter einer Brücke entlang fahrender Pkw von einem Gegenstand an der Frontscheibe getroffen und stark beschädigt.

Ein 62-Jähriger befuhr am 03.02.2021 gegen 12:17 Uhr mit seinem VW Tiguan den rechten Fahrstreifen der Herbert-Stauch-Straße (Bundesstraße 85) von Saalfeld kommend in Richtung Rudolstadt. Unmittelbar nach der Brücke Schwarza-Volkstedt wurde durch eine unbekannte Person ein vermutlich faustgroßer Gegenstand auf die Windschutzscheibe des Fahrzeugs geworfen, sodass es zu einer starken Beschädigung im oberen, rechten Bereich kam. Während des Angriffes befanden sich der 62-Jährige sowie seine Beifahrerin im Fahrzeug- beide blieben glücklicherweise unverletzt. Den Angaben der Insassen zufolge querte ein dunkel bekleidetes Kind bzw. Jugendlicher (keine weitere Personenbeschreibung vorhanden) in diesem Moment die Brücke in Richtung Volkstedt. Zur weiteren Klärung des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr werden daher dringend Zeugen gesucht, welche Hinweise zu dem vermeintlichen Kind oder anderen verdächtigen Personen geben können. Das Tatmittel, vermutlich ein Stein, konnte am Einsatzort nicht eindeutig identifiziert werden. Hinweise nimmt die LPI Saalfeld unter 03671-560 entgegen.

Zeugen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, werden gebeten, sich beim Inspektionsdienst Saalfeld (Telefon: 03671 56 0, E-Mail: (id.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld


TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne