Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Stecherei in Rudolstadt

Rudolstadt (ots)

In der Nacht von Dienstag zu Mittwoch kam es in der Gemeinschaftsunterkunft in Rudolstadt in der Jenaischen Straße zu einem versuchten Tötungsdelikt.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge gerieten zwei Bewohner in Streit, woraufhin einer der Täter (männlich, 23 Jahre, marokkanisch) auf einen 21-Jährigen (männlich, libysch) mit einem spitzen Gegenstand mehrfach einstach.

Der Geschädigte wurde durch die Handlung lebensbedrohlich verletzt und zur Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus verflogen. Die Ermittlungen zu zwei weiteren, möglichen Tatbeteiligten werden durch die Kriminalpolizeiinspektion Saalfeld geführt und laufen derzeit auf Hochtouren.

Der Beschuldigte wurde vorläufig festgenommen- die Entscheidung des Haftrichters zur weiteren Verfahrensweise hinsichtlich des versuchten Totschlags steht noch aus. Beamte der Tatortgruppe und der Kriminalpolizei befragen derzeit unter Hinzuziehung von Dolmetschern Zeugen und sichern Spuren auf dem Gelände der Gemeinschaftsunterkunft.

Bereits in der Nacht waren zahlreiche Unterstützungskräfte, unter anderem Beamte der Bereitschaftspolizei und Hundestaffel, sowie der Polizeihubschrauber im Einsatz. Es wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1504
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld


TOP AKTUELL: