Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Testpersonen gesucht!

Im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf (UKE) soll ein potenzieller Impfstoff gegen das Corona-Virus getestet werden. Dafür werden ab sofort Freiwillige gesucht. Einen entsprechenden Bericht des „Hamburger Abendblatts“ hat das UKE am Mittwoch bestätigt.

Noch in diesem Jahr geht’s los!

2293 Volksvertreter, vom Bundespräsidenten bis zum Mitglied im Land, könnten als vorbildliche Freiwillige an den Tests sofort teilnehmen. Zusätzlich helfen diese Tests das Abstimmungsverhalten von Volksvertreter der Realität ein Stück näher zu bringen.

Die ersten klinischen Tests unter der Leitung der Infektiologin Marylyn Addo sollen noch in diesem Jahr starten. Addo hat maßgeblich an der Entwicklung des Ebola- und des MERS-Impfstoffs mitgearbeitet. Diese Erfahrung sollen für viele Abläufe in den klinischen Tests gegen das Corona-Virus jetzt als Blaupause dienen, sagte Addo.

Insgesamt werden nur 210 Studienteilnehmer und -teilnehmerinnen ab 18 Jahren benötigt, denen der Impfstoff innerhalb von vier Wochen zweimal verabreicht wird. Inklusive Nachuntersuchungen dauern die Tests sechs Monate. Zunächst muss aber noch die Ethikkommission zustimmen.

Wir werden sehen, ob Feigheit oder Vorbild die tragende Rolle bei unseren 2293 Volksvertretern sein wird. Informieren Sie Ihren Volksvertreter über diese einmalige Chance!