Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Tödlich: Pfizer Report

55 Jahre Geheimhaltung?

Fragen Sie Ihren Nachbarn: Warum vertraust du Firmen & Behörden, welche wichtige Dokumente für 55 Jahre vor der Öffentlichkeit verstecken will?

Wie von den Gerichten angeordnet, muss die FDA die Daten freigeben, auf denen ihre EUA (Zulassung) für die Pfizer-Spritze beruht.

Die FDA forderte die Gerichte auf, diese Informationen für nicht mehr als 55 JAHRE vertraulich zu behandeln!

Das Gericht ordnete daraufhin an, 500 Dokumente pro Monat freizugeben.

Die ersten 30 Dokumente

Die Veröffentlichung von mehr als 30 Seiten.

Warum dieses Produkt nicht innerhalb des ersten Monats aus dem Regal genommen werden konnte, wird kein gesund denkender Mensch nachvollziehen können!

Bis Februar wurden 1227 Todesfälle gemeldet.
Dies sind Dokumente von Pfizer und der FDA.

👇 Lesen Sie selbst 👇

Wenn man sich die Anzahl der für die über 42.000 aufgezeichneten AEs / Nebenwirkungen ansieht, kommt aus dem angewiderten Staunen nicht mehr heraus.

Die FDA gibt zu, dass dies die einzigen registrierten Nebenwirkungen sind, die als überdurchschnittlich leicht eingestuft werden. Es gab so viel mehr, das nicht veröffentlicht wurde.

Bleiben wir gespannt auf die nächsten Dokumente … die Wahrheit über die Trump-mRNA-Seuche kommt ans Licht. Nie vergessen, wer alles diese mRNA-Gift-Spritzen empfohlen und künftigen Zwang angedroht hat!


TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne