Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

US Fluglotsen verweigern Zwangsinjektion

Nicht nur bei der Southwest Airlines verweigern Angestellte die mRNA-Zwangsinjektion – auch Fluglotsen in Jacksonville sollen am Freitagabend aus Protest gegen die COVID-Impfpflicht auf die Straße gegangen sein.

Es wandelt sich zum Besseren, wenn ganze Berufszweige jegliche Form von Zwangsinjektionen in Zeiten des SARS-COVID-Terrors ablehnen und ihren Arbeitgeber die kalte Schulter zeigen.

Während Präsident-reject-Biden den Taliban Millionen Dollar nachwirft, nachdem er China und den Taliban über 83 Milliarden Militär-Equipment kampflos überlassen hat, stellen sich US Amerikaner mutig gegen die WEF-Sekte.

TheGatewaypundit.com berichtet:

Die großen Medien verdrängten am Freitagabend die Nachricht, dass Hunderte von Flügen von Jacksonville aus wegen Arbeitsniederlegungen als Reaktion auf die Impfpflicht gestrichen wurden.

Einer Quelle zufolge legten die Fluglotsen in Jacksonville die Arbeit nieder, um auf das ihnen auferlegte Impfmandat zu reagieren.

https://www.thegatewaypundit.com/2021/10/media-blackout-not-just-southwest-airlines-air-traffic-controllers-jacksonville-walked-friday-night-protesting-mandatory-covid-vaccinations/?utm_source=Email&utm_medium=the-gateway-pundit&utm_campaign=dailyam&utm_content=daily

TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne