Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Verbrechen an Kindern

Wie arbeiten Politik, Ideologen, Medien und „Wissenschaftler“, die Bevölkerung und Kinder an Kindersex zu gewöhnen? Sie glauben das ist Fantasie?

Man führt Sie, Ihren Nachbarn, die Kinder in langsamen Schritten an die Gewöhnung heran.

Man zieht dem Bürger ganz langsam den Zahn des Kinderschänder-Hasses. Denn zu gut konnte man bisher den Hass auf Kinderschänder nutzen, etwa für Gesetzesvorhaben oder Veränderungen in der Gesellschaft. Sie erinnern sich an die Maut-Kästen an der Autobahn. Hier wurde ebenso mit dem Argument hantiert, man können Kinderschänder oder Väter mit Alimenteschulden aber auch Verbrecher sofort und einfach von der Autobahn abfangen.

Diesen tief sitzenden Hass auf Kindervergewaltiger muss man also erst abschwächen, um Kindersex salonfähig zu bekommen. Hierzu fährt man das ganze Arsenal an korrupten Helfershelfer auf, ob Wissenschaftler, Psychologen oder Journalisten. Die Suggestion ist simpel: Man macht den Täter einfach zum Opfer. Das sind ja in „Wahrheit“ gar keine Kriminellen, die sind eigentlich ja „nur“ krank … wirklich … sagt sogar ein „Wissenschaftler“. Im Grunde sind sie ja selbst „nur“ Opfer ihrer Sucht, Krankheit, Verwirrung.

Diese Suggestionen werden über sämtliche Medienkanäle verbreitet. Wieder und wieder.

Und zeitgleich fixt man Familien über Kitas und Schulen, Lehrer an, dass ganz frühe Sexualität ganz wichtig für Kinder ist. Sie erinnern sich an die dänische Aktion „nackte Eltern vor Kindern“? Ganz besonders wenn sich Eltern dafür schon missbrauchen lassen, wenn sie ihre Kinder missbrauchen.

Hier ein Foto der üblichen und gängigen Medien-Überschriften. Denn ALLE sitzen bei diesem „Verbrechen“ mit im Boot, OHNE AUSNAHME (!) Medien, Lehrer, Wissenschaftler, Politiker & Co!

Hier nur wenige Beispiele der Überschriften:

– Auf diese Weise geboren: Sympathie und Wissenschaft für alle, die Sex mit Kindern haben wollen.

– Pädophilie: Eine Erkrankung, kein Verbrechen.

– Pädophilie ist Schicksal, nicht eine Wahl, behauptet ein führender Wissenschaftler.

– So bringt man Kindern die Zustimmung bei.

Wann immer Ihnen eine Medienmeldung suspekt vorkommt, weil sie das Gefühl haben, Pro-Kindersex manipuliert zu werden, dann treten Sie einen Shitstorm los. Zeigen Sie Gesicht und Haltung konsequent.

Wäret den Anfängen (!)