Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

VORSICHT: KI erstellt Nacktfotos

Achtung, Bilder von Kindern, Jugendlichen und Frauen werden derzeit auf Telegram von einer App in Nacktfotos umgewandelt ohne, dass die Betroffenen was davon wissen.

Das Online-Magazin Vice hat darüber bereits im Juni 2019 berichtet. Mit der App DeepNude konnte man damals Bilder von bekleideten Frauen gegen 50 Euro in Nackfotos umwandeln. Die künstlich generierten Nacktfotos wurden mit den sogenannten „Generative Adversarial Networks“ (GAN) in extrem realistische Nacktfotos umgewandelt. Je weniger eine Person auf dem ursprünglichen Bild an hatte, desto realistischer war das Resultat. Die App funktionierte allerdings nur bei Kindern, Jugendlichen und Frauen.

Nachdem der Vice Artikel erschienen war, war die Gegenreaktion so immens, dass die App innerhalb von 24 Stunden aus dem Netz genommen wurde. In der Dezember Ausgabe der Technology Review stelle man nach Angaben von der Cybersicherheitsfirma Sensity AI, jedoch fest, dass ein sehr ähnlicher Dienst innerhalb kürzester Zeit online ging, der als Bot auf dem Messaging Dienst Telegram läuft und noch einfacher zu bedienen ist. Dieser Dienst ist sogar kostenlos, allerdings kann man für 100 Rubel (etwa 1,11 Euro) das Wasserzeichen entfernen und die Verarbeitung sogar beschleunigen.

Bis Juli 2020 hatte dieser Dienst bereits 100.000 Nacktfotos von Frauen erstellt.

Heise.de berichtet hierzu:

„Der Bot wurde am 11. Juli 2019 gestartet und läuft auf sieben Telegram-Kanälen, der größte davon mit mehr als 45000 Mitgliedern. Sie können unter anderem angeben, wie gut ihnen ein Nacktbild gefällt. Je besser es ankommt, desto größer ist die Belohnung für den Ersteller, das ist etwa der Zugang zu Premium-Funktionen des Bots. „Der Erzeuger des Bildes erhält einen Anreiz wie bei einem Spiel“, sagt Patrini Chef von Sensity.“

„Patrini vermutet, dass der Bot erst der Anfang ist und solche Angriffe noch viel schlimmer werden könnten. So entdeckten er und seine Forscherkollegen etwa ein Ökosystem von mehr als 380 Seiten zur Erstellung und zum Austausch von Porno-Deepfakes auf der russischen Social-Media-Plattform VK. Die Plattform versprach gegenüber TR: „Wir werden eine zusätzliche Überprüfung durchführen und unangemessene Inhalte und Gemeinschaften blockieren

Sind dies die neuen Wege der Pädophilie unter Umgehung jeglicher Privatsphäre?

Quelle:
https://connectiv.events/ki-erstellt-nacktfotos-von-frauen-kindern/
https://www.heise.de/hintergrund/KI-zieht-Maedchen-aus-4944506.html


TOP AKTUELL: