Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Vorsicht vor Betrug!

Weimar (ots)

Mehrfach wurden bei der Polizei in Weimar in den letzten Tagen wieder Betrugsanzeigen erstattet, nachdem Rentner am Telefon aufgefordert wurden Geld bereit zu halten.

So wurde eine 79-jährige Frau aus Blankenhain telefonisch aufgefordert eine Gebühr für einen horrenden Gewinn in Form von Gutscheinen zu zahlen.

Zudem seien weitere Gebühren in bar vorab zu begleichen. Leider wandte sich die Frau erst an Familienangehörige nachdem sie bereits einige Zahlungen geleistet hatte. Diese verständigten die Polizei und verhinderten die Zahlung weiterer 5.000 Euro.

Mehr Glück hatten Familien aus Weimar. So sollte eine 91-Jährige ihrer vermeintlichen Enkelin mit Geld für eine Wohnung aushelfen. Ebenso er bat die angebliche Schwester eines 74-Jährigen Geld für einen Wohnungskauf.Die witterten den Betrug, da die eigentliche Enkelin noch im Jugendalter ist und sicher keine Wohnung kaufen würde und die Schwester plötzlich mit einem ganz anderen Dialekt als bisher sprach.

In allen Fällen gibt es keine konkreten Hinweise auf die Täter. Es wird aber eingehend darauf hingewiesen nie in telefonisch vereinbarte Geldgeschäfte einzuwilligen und die Summen nicht bekannten Menschen zu übergeben.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Jena
Telefon: 03641-81 1504
E-Mail: Pressestelle.LPIJena@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Jena


TOP AKTUELL: