Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wann wehrt sich Lehesten?

Das „Ermächtigungsgesetz“ steht vor der Tür.

Politik und Strippenzieher wollen ein Gesetz verankern, zu Ihrem Vorteil und unserem Schaden.


Das Gesetz soll die Politik vor Gerichten unantastbar schützen, ihr Handeln legitimieren und unsere Freiheit restlos entmächtigen. Im schlimmsten Fall wird es unsere Gesundheit und unser Leben gefährden.

Seit dem Dritten Reich, hat es solch einen Übergriff auf die persönlichen Rechte und Freiheiten von uns Deutschen nie wieder gegeben. Niemand hat jemals gedacht, dass es wieder Militär im Inland und Lager geben wird, wie im Dritten Reich.

Unter dem Deckmantel eines Infektionsschutzgesetzes will man uns Deutsche in eine ungeahnte Versklavung führen. Und immer noch ist es zu wenigen bewusst, was das konkret heißt für über 1.700 Lehestener?

60 % aller Lehestener sind Rentner und damit zielsicher Risikopatienten!

Wir sprechen hier von über 1.000 Lehestenern und Nachbarn!

60 Impfzentren werden in Deutschland eingerichtet und der Schritt zu Internierungslagern wie in Neuseeland oder Kanada ist nicht mehr weit.

In England wird bereits von Landkreis zu Landkreis mit dem Militär jeder Engländer zwangs-getestet. Testnegative erhalten ein Armband, damit sie sich freier bewegen können.

Landkreise können jederzeit zu Risikogebieten erklärt und die Zwangsmaßnahmen umgesetzt werden.

  • Wann wird Lehesten abgeriegelt und zum Risikogebiet erklärt?
  • Wann werden Mama, Oma, Opa und der Nachbar abgeholt … zum Zwangstest, zur Zwangsimpfung?
  • Wann klopfen Polizei und Soldaten an der Tür, um die Regierungsmaßnahmen mit aller Gewalt durchzusetzen?

Zur Verdeutlichung:

  • Am 18. November 2020 sollen Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen gesetzlich in Beton gegossen werden.
  • Am 18. November 2020 soll der Maskenzwang gesetzlich in Beton gegossen werden.
  • Am 18. November 2020 soll die Zwangsuntersuchung in Beton gegossen werden.
  • Am 18. November 2020 soll der Arztvorbehalt aufgehoben werden.
  • Am 18. November 2020 soll die Zwangsversetzung von Angehörigen der medizinischen Dienste verankert werden.

Eine Zwangsbehandlung zur „Gefahrenabwehr“ gibt es doch längst im Infektionsschutzgesetz. – Wozu also noch dieses „Ermächtigungsgesetz“?

Das Ziel des „Ermächtigungsgesetzes“ ist eindeutig und unmissverständlich:

„Union und SPD haben sich auf eine Neufassung des Infektionsschutzgesetzes geeinigt, mit der die Corona-Einschränkungen künftig besser vor den Gerichten bestehen sollen.“

Richter sollen landesweit in die Zwangsjacke via Gesetz eingebunden werden, damit sich niemand mehr gegen die potentiell kriminellen Maßnahmen der Landes- & Bundesregierungen wehren kann.

Alle Zahlen belegen eindeutig, dass es weder eine Pandemie noch eine Epidemie gibt, außer der jährlich bekannten Grippe, wie wir sie schon immer kannten und kennen. Risikopatienten, Menschen mit schwachem Immunsystem und Vorerkrankungen gab es schon immer. Nichts daran ist neu. Und wegen COVID-19 erleben wir vor unserer Haustür und Realität keinerlei Massensterben. Es gibt sie nicht, die Pandemie.

Alle Maßnahmen die bis dato eingeführt wurden, änderten weder etwas an der Gesamtsterblichkeit noch an der normalen Grippesaison. Im Gegenzug wurden Unternehmen, Kleinselbständige und unsere Wirtschaft in den Ruin getrieben und Großkonzerne mit Milliarden gefüttert.

Am 18. November 2020 geschieht das größte Unrecht unserer Zeit.

Ab wann merkt jeder Einzelne, dass es bereits fünf nach Zwölf ist?

Wenn der Nachbar oder ein Familienmitglied abgeholt wird?

Wenn Freunde und Verwandte schwere Impfschäden erleiden und sterben?

Wenn geliebte Menschen in Leichensäcken aus den Impfzentren geschleift werden?

  • Wann ist es genug?
  • Wann setzen wir ein Zeichen?
  • Was muss passieren, damit auch Sie sich wehren?

83 Millionen Menschen, konkret 1.700 Lehestener werden wie unmündige Kleinkinder bevormundet, gegen ihren Willen, gegen ihren gesunden Menschenverstand, wie in einer Diktatur. Bedroht durch Maßnahmen und Gewalt, die wir JETZT abwenden können.

  • Niemand hat das Recht, uns vorzuschreiben, wie wir leben sollen.
  • Niemand hat das Recht, uns unsere Freiheiten zu nehmen.
  • Niemand hat das Recht, über unser Leben und unsere Gesundheit zu herrschen.

Am 18. November 2020 soll die Erde in Berlin beben. So laut und unüberhörbar, dass unsere Soldaten und Polizisten zweifelsfrei erkennen, wer das Volk ist.

Organisieren Sie sich für den 18. November 2020!

Danach ist es zu spät!

TOP AKTUELL: