Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wie korrupt ist Deutschland?

Insgesamt über 4 Mrd. Dollar: Die größten Korruptionsfälle von Joe Biden

Auf Anti-Spiegel hat Herr Röper sich die Mühe gemacht, die Korruptionsfälle von Präsidentschaftskandidaten Joe Biden mit seiner Familie und Sohn Hunter Biden näher zu beleuchten.

In seinem Mehrteiler BidenLeaks konnte man frühzeitig über die Ukraine-Korruption tieferen Einblick erlangen. Nachdem nun Hunter Biden selbst seinen Laptop einem Computer-Reparaturladen überlassen hatte, sind eine weitere Anzahl von korrupten Geschäften weltweit aufgedeckt worden. Über Monate schon hatte diesen Laptop die US Bundesbehörde FBI und mit keiner Silbe die Öffentlichkeit informiert.

Zurecht dürfen wir Deutschen uns die Frage stellen, ob die ähnlichen Vorgehensweisen bei unseren Politikern und Bundesbehörden vorzufinden sind.

  • Um wie viele Milliarden Euro werden deutsche Steuerzahler betrogen?
  • Welche Politiker setzen ihre Familie respektive ihre Kinder und Verwandten gezielt ein, um das eigene Bankkonto randvoll zu füllen?
  • Welche Deals und Verträge zum Schaden der deutschen Bevölkerung und Wirtschaft wurden mit China, Südamerika und andere Staaten abgeschlossen?

Eines können wir verbrieft und garantiert voraussetzen: Korrupte und illegale Geschäfte erfolgen stets nach dem gleichen Muster, in den gleichen Konstellationen und immer mit den gleichen Mitspielern.

Ideologen + Finanzwesen + Politiker + Wirtschaft immer im gleichen Boot anzutreffen.
Geldflüsse immer über bekannte Knotenpunkte wie Schweiz, Liechtenstein, Zypern, britische Inseln, usw.

Tiefer Staat ist kaum kreativer geworden

Die Handschrift hat sich über Jahrzehnte und Jahrhunderte nicht geändert.

Aus diesen Fakten heraus sollten wir uns in Deutschland erst Recht die Fragen stellen, wer in unserem Land die Bevölkerung verraten und betrogen hat.

Vor Jahren bereits berichteten deutsche Medien über den Ausverkauf des Mittelstandes durch China und kaum jemand hatte den Verdacht und Sorge, dass im Zuge der Globalisierung die neue Zentralmacht in China angesiedelt werden könnte.

Sämtliche Aktivitäten und Bestrebungen während der Hussein Obama und Joe Biden Ära ergänzen das weltweite Bild. Ausverkauf an China und Gewährung von Sicherheitszugängen für China.

Um ein Gefühl zu bekommen, wie simpel gestrickt die Biden-Korruption vonstatten ging, ein Auszug von anti-spiegel.ru

Ukraine

Im Kern geht es darum, dass Joe Biden nach dem Maidan „Pointman“ für die Ukraine wurde, er war also der Verantwortliche für die US-Politik in der Ukraine. Unmittelbar nach dem Maidan hat Bidens Sohn Hunter, der damals Crack-und Alkoholabhängig und daher nicht einmal arbeitsfähig war, einen mit 50.000 Dollar monatlich dotierten Job im Verwaltungsrat von Burisma bekommen. Gegen Burisma liefen internationale Ermittlungen wegen Geldwäsche, Korruption und so weiter. In der Folgezeit hat Burisma auf verschlungenen Wegen über das Baltikum und Zypern ca. 15 Millionen Dollar an Rosemont Seneca gezahlt. Rosemont Seneca ist eine New Yorker Firma, die Hunter Biden gehört.

Irak

Das war auch für mich neu, aber es stimmt tatsächlich. Joe Biden hat nicht nur seinem Sohn Hunter Jobs zugeschanzt, bei denen Millionen geflossen sind, sondern auch seinem Bruder James.

James kam 2010 zu einer Firma namens Hillstone International. Zu diesem Zeitpunkt war Joe schon zwei Jahre Vizepräsident der USA. Und wie es der Zufall wollte, bekam Hillstone 2011 den Zuschlag für ein 1,5 Milliardenprojekt im Irak. Dort sollte die Firma 100.000 Wohnungen bauen. Das Projekt scheiterte, gebaut wurde praktisch nichts, aber das Geld leider weg.

Russland

Hunter kassierte im Februar 2014 von einer russischen Unternehmerin 3,5 Millionen Dollar.

Die Zahlung von Baturina an Hunter Biden ist mit Kontoauszügen belegt, wie eine Untersuchung des US-Senats belegt hat, allerdings weiß niemand, wofür das Geld geflossen ist.
Aber noch fraglicher ist, wofür Hunter Biden 201 die 3,5 Millionen bekommen hat.

China

2013 ist US-Vizepräsident Joe Biden mit der Airforce 2 nach China geflogen. Er sollte über Zölle und über den Inselstreit im chinesischen Meer verhandeln. Erreicht Joe Biden dabei nichts, aber sein Sohn Hunter ist auch mitgeflogen und der war erfolgreicher. Hunter Biden und Chris Heinz, der Stiefsohn des damaligen US-Außenministers John Kerry, konnten Geschäfte mit chinesischen Fonds einfädeln und haben dabei Millionen verdient, die Rede war auch von einer Beteiligung Hunters Bidens in Höhe von über einer Milliarde Dollar.

Und das Hunter Biden eine Affäre mit einer 14-jährigen hatte, worüber er ebenfalls in Chats ganz offen mit seinen nächsten Verwandten gesprochen hat und von der auch noch Fotos auf dem Laptop gefunden worden sind, wird in Deutschland verschwiegen.


TOP AKTUELL: