Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wieder falsche Spendensammler

Saalfeld/Rudolstadt (ots)

Am vergangenen Wochenende konnten abermals sogenannte „falsche Spendensammler“ im Städtdreieck festgestellt werden. Am Freitagmittag wurde ein Mann auf dem Marktkauf-Parkplatz in Saalfeld durch eine junge Frau angesprochen und um eine Spende für einen gemeinnützigen Zweck gebeten. Dem Mann, der zufällig Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes ist, war diese Betrugsmasche geläufig und er verlangte die Aushändigung der Sammelliste. Nachdem er diese zögernd überreicht bekam und er sich auswies, flüchtete die Frau unerkannt.

Weiterhin wurden am Samstagmittag Passanten vor einem Supermarkt in der Schwarzburger Chaussee in Rudolstadt vermutlich durch die gleiche Frau angesprochen und um Geldspenden gebeten. Auch hier flüchtete diese, nachdem sie von Zeugen erkannt worden war.

Personenbeschreibung der Frau:

   - ca. 160 cm groß
   - gepflegte Erscheinung
   - dunkle, lange zu einem "Dutt" gebundene Haare
   - gesteppte Jacke
   - führte ein Bauchtasche mit sich 

In dem Zusammenhang steht offensichtlich auch ein weißer VW-Transporter mit Jenaer Kennzeichen, in dem sich ein Mann (ca. 40 Jahre, südländisches Aussehen, kurze schwarze Haare) und ein Mädchen im geschätzen Alter von ca. 15 Jahren (lange dunkle Haare) befanden.

Hinweise bitte an den Inspektionsdienst Saalfeld (Telefon: 03671 56 0,E-Mail: id.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de) oder jede andere Polizeidienststelle.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Saalfeld
Pressestelle
Telefon: 03671 56 1503
E-Mail: presse.lpi.saalfeld@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Original-Content von: Landespolizeiinspektion Saalfeld


Titelfoto: Pixabay.com Beispielfoto

TOP AKTUELL: