Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Woran erinnert uns das?

Nach Monaten von Corona Irrsinn, verheerenden Folgen aus unnötig geschürter Panik, Furcht, in Kauf genommenen Selbstmorden, erhöhten Gewaltübergriffen in Haushalten, vorsätzlich ruinierten Kleinunternehmern, dürfen wir getrost einen Rückblick wagen.

Woran erinnern uns die offensichtlichen Lügen? Sind es schon immer die gleichen Verhaltensmuster gewesen, wie bei der Schweinegrippe? Oder noch schlimmer?

Die TOP Empfehlung ist das Buch von und mit Dr. Claus Köhnlein: VIRUS WAHN … dort heißt es im Klappentext: auch mit Schreckensmeldungen über Masern, Schweinegrippe, Vogelgrippe (H5N1), SARS, Hepatitis C, AIDS, Polio oder BSE wird die Bevölkerung in Angst und Schrecken versetzt.

Corona/COVID-19, Masern, Schweinegrippe, Vogelgrippe, SARS, BSE, Hepatitis C, AIDS, Polio: Wie die Medizin-Industrie ständig neue Seuchen erfindet und auf Kosten der Allgemeinheit.
(Viruswahn ISBN-13: 9783891891476)

Die Autoren Engelbrecht und Köhnlein zeigen in „Virus-Wahn“ auf, dass die Hypothesen der Eliten aus Wissenschaft, Politik und Medien faktisch nicht belegbar und höchst widersprüchlich sind. Zugleich werden alternative Erklärmodelle beziehungsweise in Frage kommende Ursachen beschrieben, die etwa auf Drogen, Medikamente, Mangelernährung, Stress, Pestizide, Schwermetalle etc. abheben. All dies kann das Immunsystem schwer schädigen oder gar völlig zerstören – und ist genau dort anzutreffen, wo sich auch die Opfer befinden, denen man vorschnell den Schweinegrippe, Vogelgrippe-, SARS- oder Hepatitis-C-Stempel aufdrückt, um glauben zu machen, man wisse, dass es sich hier um Virus-Erkrankungen handelt. Um ihre Thesen zu untermauern, führen die Autoren weit mehr als 1.000 einschlägige Literaturangaben an.

Was hat das mit HIV zu tun?

Zur Einleitung hilft diese Video mit dem Titel House of Numbers. Wenn auch schon älter, befasst man sich in dieser Dokumentation mit den Hintergründen und offensichtlich absurden Tests für, von und gegen HIV, auch als AIDS bekannt. Das die Pharmaindustrie zu Coronazeiten auf HIV Medikamente zurück greift, sollte nachdenklich machen.

Denn … wie groß und verachtend ist die Täuschung wirklich?

Kann es sein, dass man uns einen weit aus größeren Bären aufbindet und dies seit sehr vielen Jahrzehnten schon? Wie abwegig ist die berechtigte Vermutung, dass es nie um die Volksgesundheit geht, wenn Politik, Ideologen und Industrieunternehmen wie z.B. die Pharmaindustrie künstliche Stoffe an Menschen testet, Krankheiten erfindet, stets zum Wohle und Zwang der Marktwirtschaft? Kapital, worunter auch inzwischen Menschen zählen (Humankapital oder human ressources), muss sich vermehren, koste was es wolle.

Und wenn es Existenzen oder gar Menschenleben kostet, dann ist das dem „Kapital“ und Profitgier völlig gleichgültig. Sogar der Planet und die Natur, die Grundlage unser aller Existenz, wird gnadenlos geopfert.

Wer kann das ändern?
Sind wir machtvoller als wir glauben?
Wie soll unsere Zukunft aussehen?


TOP AKTUELL: