Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wurde „Mutti“ Merkel bestochen?

Eine weitere Demonstration in Berlin. Diesmal blieben die Menschen wieder in ihren Autos. Die Bussen und Lastwagen fuhren entlang des Kurfürstendamms, Berlins bekanntester Einkaufsstraße.

Alle Leute von der Veranstaltung und auch aus der Tourismusbranche haben sich angeschlossen. Dies ist die Reaktion auf die offiziell bestätigte zweite Sperre ab dem 2. November. Statt zu Fuß zu gehen und solche Zusammenkünfte zu verbieten, fahren diesmal die Menschen mit Fahrzeugen die Straße entlang.

Nach der neuen Sperre müssen alle Restaurants und Bars schließen.

Alle Unterhaltungseinrichtungen wie Kinos, Konzertsäle, Theater, Opern und Veranstaltungen werden geschlossen. Die Schwimmhallen und Turnhallen müssen schließen. Alle Aktivitäten der Sportmannschaften sind verboten, und jede private Reise ist verboten. Hotelaufenthalte sind ausschließlich für Geschäftsreisen erlaubt.

Deutsche Sperre 28.10.2020

Beigefügt ist der offizielle Abriegelungsbefehl von Merkel!

Bei so vielen Mitgliedern der deutschen Regierung, die sich gegen Merkel ausgesprochen haben, wie z.B. der deutsche Gesundheitsminister, der zugab, dass die Abriegelungen ein Fehler waren, muss man sich fragen, ob Merkel nicht bestochen wurde. Jetzt sind die Daten über die COVID-Situation und die Sterblichkeit in Deutschland aufgetaucht, die zeigen, dass es “offenbar nie einen epidemiologischen Notfall gegeben hat”. Dennoch müssen wir zu der Erkenntnis kommen, dass dies nichts mit dem Schutz der Menschen zu tun hat.

Damit soll offenbar versucht werden, die Wirtschaft zu zermalmen, damit die Menschen die Krümel, die ihnen angeboten werden, akzeptieren und sich in diese neue Welt des Totalitarismus einreihen, die vom Weltwirtschaftsforum gefördert und von Bill Gates finanziert wird. Big Tech stehen alle mit Gates bei Twitter, Facebook und Google Schlange, um alle Gegenkommentare zu COVID-19 zu zensieren.

Das Zerstören von Unternehmen auf Großhandelsbasis scheint beabsichtigt zu sein, um diese neue Welt zu schaffen, in der man nichts besitzt. Sie scheinen dann vor der Verstaatlichung der großen Unternehmen zu stehen, die sie ebenfalls an die Wand drücken. Dies wird zu einem riesigen Schritt nach vorn, um die westliche Gesellschaft in die wartenden Arme von Klaus Schwab zu drängen. Sie überschätzen ihre Macht und unterschätzen, dass es nur 40% der Bevölkerung braucht, um zu widersprechen und aktiv zu werden, um eine Regierung – d.h. die amerikanische und die französische Revolution – zu stürzen.

Irgendwann werden die Polizei und/oder die Armee sich spalten und aufwachen und erkennen, dass sie durch die Unterdrückung der Menschen, die nur Befehle befolgen, wie sie es bei den Nürnberger Prozessen behaupten, auch gegen ihre eigenen Familien handeln und ihre Zukunft zerstören.

Das wird der Wendepunkt sein.

Quelle: https://www.armstrongeconomics.com/world-news/civil-unrest/berlin-protest-10-28-2020-the-tipping-point/


TOP AKTUELL: