Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wurzbach: Hotspot für Kriminalität?

In dem Südthüringer Örtchen Wurzbach häufen sich Vorfälle ungebetener Natur. Die Kriminalität scheint zu steigen und es bedarf einer dringenden Klärung, wieso es soweit kommen konnte.

Einbrüche am laufenden Band, Drogenpositive am laufenden Band und die Liste wird immer länger.

Die aktuelle Polizei-Pressemeldung liest sich wie eine Geschichte aus der Großstadt:

Wurzbach (ots)

“In Wurzbach wurde am Dienstagnachmittag eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen mitgeteilt. Noch vor Eintreffen der Beamten am Einsatzort wurde bekannt, dass sich alle Beteiligten in unterschiedliche Richtungen, teilweise mit Fahrzeugen, entfernt hatten.

Aufgrund des Kennzeichens gelang es den Kollegen jedoch, zunächst eine Person (männlich, 24 Jahre alt, polnischer Staatsangehöriger) fahrenderweise festzustellen und zu kontrollieren. Auch ein weiterer Mann im Alter 28 Jahren (polnisch) konnten im Nahbereich festgestellt und befragt werden.

Der genaue Tathergang der Körperverletzung wird Gegenstand der Ermittlungen der PI Saale-Orla sein; die Beteiligten machten teils gegensätzliche Angaben zum Geschehen.

Allerdings jedoch bemerkten die Polizeibeamten bei dem gestoppten Fahrzeugführer Hinweise auf eine Drogenbeeinflussung, sodass ein Drogen-Schnelltest bei ihm durchgeführt wurde.

Als dieser positiv verlief wurde der Betroffene zur Blutprobenentnahme ins Krankenhaus gebracht, zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Abschließend wurde er aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen, die Ermittlungen dauern an.”

Würde es helfen, sämtliche Polizeilkräfte von der Verfolgung der sogenannten Corona Maßnahmen abzuziehen, um wieder für Ordnung und Stabilität in Wurzbach zu sorgen?

Was sagen die Anwohner zur Veränderung Ihrer Stadt?


TOP AKTUELL:
Lehestener Kolumne