Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Zoll entdeckt 13.200 Zigaretten

Erfurt (ots)

In den Hohlräumen seines Transporters versuchte ein 31-jähriger Mann 13.200 Zigaretten vor Beamten des Hauptzollamtes Erfurt zu verstecken – erfolglos. Zudem transportierte er Spirituosen und Bier ohne die erforderliche Anmeldung. Neben der Erhebung von Abgaben in Höhe von fast 2.600 Euro leiteten die Zöllner vor Ort gegen ihn ein Strafverfahren wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Tabak-, Alkohol- und Biersteuergesetz ein.

Am gestrigen Donnerstag kontrollierten Beamte des Hauptzollamtes Erfurt am Dreieck Südharz in Fahrtrichtung Westen einen aus Polen kommenden Transporter. Auf Befragen der kontrollierenden Beamten meldete der Fahrer für sich, seinen Beifahrer und eine der zwei Begleiterinnen jeweils vier Stangen, für die zweite Mitfahrerin eine Stange Zigaretten an, was der erlaubten Freimenge entsprach. Über die Freimenge hinaus waren jedoch die 13.200 Zigaretten, die der Mann in den Hohlräumen des Motorraums – mit schwarzer Folie umwickelt – versteckt hatte. Daneben konnten die Beamten weitere 500 Zigaretten in einem Paket im Innenraum des Transporters finden. Die Zigaretten wurden sichergestellt. Zudem entdeckten die Zöllner über 37 Liter Spirituosen und 122 Liter Bier, die für den Weiterverkauf bestimmt waren, sodass diese ebenfalls hätten versteuert werden müssen. Wegen der Verstöße wurde gegen den Mann wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung ein Strafverfahren eingeleitet. Die Abgaben in Höhe von 2.577 Euro wurden noch vor Ort entrichtet.

Bereits am 13. November machten die Erfurter Zöllner eine ähnliche Entdeckung. Bei der Kontrolle eines in Rumänien zugelassenen Kleintransporters, der auf dem Weg nach Großbritannien war, entdeckten die Beamten 10.200 Zigaretten, die für einen unbekannten Empfänger bestimmt waren. Da der Versand von Tabakwaren mittels Post- und Kurierdienst nicht erlaubt ist, erging gegen den Mann ein Steuerbescheid in Höhe von 1.755,33 Euro. Auch gegen ihn wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung eingeleitet. Die Zigaretten wurden sichergestellt.

Rückfragen bitte an:

Hauptzollamt Erfurt
Jessica Weigand
Telefon: 0361-60176-117
E-Mail: presse.hza-erfurt@zoll.bund.de
www.zoll.de

Original-Content von: Hauptzollamt Erfurt


TOP AKTUELL:
Do NOT follow this link or you will be banned from the site!